Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Dirigent und Komponist Hans Zender gestorben
Mehr Hessen Panorama Dirigent und Komponist Hans Zender gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 23.10.2019
Hans Zender, deutscher Dirigent und Komponist, während einer Aufführung. Quelle: Hermann Wöstmann/dpa/picture-alliance /dpa/Archivbild
Saarbrücken/Wiesbaden

Von 1971 bis 1984 war Zender Chefdirigent des damaligen Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken. "Mit Trauer und Bestürzung haben wir vom Tod des früheren RSO-Chefdirigenten Hans Zender erfahren", teilte SR-Intendant Thomas Kleist am Mittwoch mit.

Geboren wurde Zender am 22. November 1936 in Wiesbaden. Er studierte an den Musikhochschulen Frankfurt und Freiburg. 1964 wurde er Chefdirigent in Bonn, 1968 Generalmusikdirektor in Kiel. Nach Saarbrücken ging er 1984 an die Hamburgische Staatsoper. Ab 1988 stand er am Pult des NDR-Sinfonieorchesters und übernahm eine Professur für Komposition an der Frankfurter Musikhochschule. Als Gastdirigent wirkte er in den Zentren des internationalen Musiklebens, unter anderem bei den Bayreuther Festspielen.

Neben seiner Dirigententätigkeit war Zender nicht nur Hochschullehrer, sondern auch Komponist. 1986 stellte er in Frankfurt mit "Stephen Climax" seine erste Oper vor. 1993 folgte in Stuttgart "Don Quijote de la Mancha". 2005 fand in Berlin die Uraufführung von "Chief Joseph" statt. Daneben entstanden zahlreiche andere Werke wie beispielsweise ein "Dialog mit Haydn" für zwei Klaviere und drei Orchestergruppen, eine Bearbeitung von Schuberts "Winterreise" für Ensemble oder "33 Veränderungen über 33 Veränderungen" über Beethovens Diabelli-Variationen.

dpa

Mehr als zwei Jahre nach einer Brandstiftung mit Millionen-Schaden kann der Chinesische Garten im Frankfurter Bethmannpark seine Tore wieder für Besucher öffnen.

23.10.2019

Wegen sexueller Übergriffe auf eine 22-Jährige in deren Wohnung sind zwei Männer zu zwei Jahren und neun Monaten beziehungsweise zwei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt worden.

23.10.2019

Der Gaspistolen-Angriff eines Deutschen vor ein paar Tagen im osthessischen Bad Hersfeld hatte nach Angaben der Ermittler keinen rassistischen Hintergrund. "Die Tat war nicht politisch oder extremistisch motiviert.

23.10.2019