Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Deutsches Filminstitut und Filmmuseum erhält Ehrenpreis
Mehr Hessen Panorama Deutsches Filminstitut und Filmmuseum erhält Ehrenpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 20.09.2019
Anzeige
Frankfurt/Main

Die Entscheidung sowie die weiteren Nominierungen gab die hessische Kulturministerin Angela Dorn (Grüne) am Freitag in Frankfurt bekannt. Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) bezeichnete das DFF als eine "Institution von internationalem Rang". Es "feiert und würdigt den Film, und alles, was ihn ausmacht, gestern wie heute." Laut Dorn wird damit erstmals eine Institution statt einer Einzelperson mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet.

Bekanntgegeben wurden außerdem die Nominierten des Film- und Kinopreises in den Kategorien Spielfilm, Dokumentarfilm und Kurzfilm. So können sich unter anderem Theresa van Eltz mit "Ostwind - Aris Ankunft" oder Maryam Zaree für "Born in Evin" Hoffnungen auf die Auszeichnungen machen. Zaree erhält für ihren ersten langen Dokumentarfilm zudem den Newcomerpreis.

Anzeige

Der Preis in der Kategorie Hochschulfilm geht an Joschua Keßler für "Pech und Schwefel". Ebenfalls bereits am Freitag verkündet wurde mit Frauke Lodders die Gewinnerin in der Kategorie Drehbuch. Autorin Lodders erhält die Auszeichnung für "Am Ende des Sommers". Außerdem soll es dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst zufolge einen Sonderpreis der Filmpreisjury "für eine herausragende Einzelleistung" geben.

Bei den vom Hessische Rundfunk (HR) ausgelobten Kategorien des Hessischen Fernsehpreises, Beste Schauspielerin und Bester Schauspieler, stehen unter anderem Emma Bading für ihre Rolle einer Süchtigen in "Play" sowie Peter Kurth für seine Rolle im Tatort "Der Angriff" auf der Nominiertenliste. Vergeben werden die Preise am 18. Oktober in der Alten Oper in Frankfurt.

dpa