Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Cyberkriminalistik ist neues Studium für Polizei-Nachwuchs
Mehr Hessen Panorama Cyberkriminalistik ist neues Studium für Polizei-Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 19.04.2020
Das Wort «Cybersecurity» steht auf einem Plakat. Quelle: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Ab dem 7. September kann der Polizei-Nachwuchs Cyberkriminalistik studieren, wie das hessische Innenministerium in Wiesbaden mitteilte. Nach aktuellen Planungen sind mehr als 50 Studienplätze vorgesehen. Gepaukt wird am Standort Mühlheim am Main (Kreis Offenbach). Eine Bewerbung ist laut Polizei bis Ende Juli/Anfang August möglich. Der genaue Termin wird auf der Internetseite www.karriere.polizei.hessen.de veröffentlicht.

Zur Offensive im Kampf gegen Cybercrime sagte Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU): "Wir wollen besser werden, um frühestmöglich auch im Internet Gefahren für die Bürger abzuwehren." Nach Angaben des Ministeriums besteht großer Personalbedarf. "Die Dynamik und Bandbreite von Delikten hat in den vergangenen Jahren vor allem im Netz zugenommen", sagte Beuth. Die Anzahl der Straftaten, die etwa mit dem Tatmittel Internet verübt wurden, stieg den Angaben zufolge von 33 334 auf 35 608 Fälle im Jahr 2019. Das entspricht einem Plus von 6,8 Prozent. Zum Vergleich: Im Jahr 2017 waren es sogar noch weniger als 20 000 Fälle.

Anzeige

dpa

Anzeige