Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Coronavirus-Testcenter überlastet, Labore an den Grenzen
Mehr Hessen Panorama Coronavirus-Testcenter überlastet, Labore an den Grenzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:50 17.03.2020
Anzeige
Frankfurt/Main

So bilden sich wie beispielsweise am Dienstag am Corona-Testcenter des Ärztlichen Bereitschaftsdienstes Hessen in Frankfurt allmorgendlich lange Schlangen.

Das Frankfurter Bürgerhospital musste Anfang der Woche mehr als Hundert Menschen wegschicken, die sich aufgrund einer Fehlinformation vor dem Klinikeingang versammelt hatten. Das Testcenter befinde sich in einem Nachbargebäude, stellte das Krankenhaus richtig. Verdachtsfälle vor der Türe "konterkarieren unsere Versuche, Personen, die sich testen lassen möchten, von unseren Patienten und Mitarbeitern auf Abstand zu halten", teilte die Klinik mit.

Anzeige

Die Krankenhäuser bitten Patienten eindringlich, nicht direkt in die Notaufnahme zu gehen, sondern sich an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst (116 117) zu wenden. "Nur so kann sichergestellt werden, dass wir Covid-19 nicht in die Krankenhäuser tragen. Wir müssen jedes unnötige Risiko vermeiden, dass Pflegende und Ärzte infiziert werden", sagte der Präsident der Hessischen Krankenhausgesellschaft, Christian Höftberger.

Das Problem: Die Testcenter sind nur unter der Woche vormittags geöffnet. Die Mitarbeiter nehmen Abstriche vor, deren Ergebnis in der Regel 24 Stunden später vorliegt. Am Nachmittag und am Wochenende sind die nicht in Betrieb. Schon vergangene Woche hatte die KV von einer "Vervierfachung des Anrufvolumens" berichtet. Das sei mit einem durch die saisonale Influenza dezimierten Mitarbeiterstand "nicht mehr zu bewältigen". Die KV hält mehr Testcenter aber für nicht machbar: "Dafür gibt es auf keinen Fall genügend Personal." Auch die Labore seien mittlerweile an ihren Kapazitätsgrenzen angekommen.

dpa

Anzeige