Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Corona und Müll beschäftigte 2020 Frankfurter Stadtpolizei
Mehr Hessen Panorama Corona und Müll beschäftigte 2020 Frankfurter Stadtpolizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:22 11.05.2021
Zwei Polizisten gehen Streife am Römer.
Zwei Polizisten gehen Streife am Römer. Quelle: Boris Roessler/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt

Hinzu kamen 35 353 kontrollierte Gewerbebetriebe sowie 24 855 kontrollierte Gaststätten.

Darüber hinaus seien die Stadtpolizisten ausgerückt, um mehr als 10 000 Mal Grünanlagen, öffentliche Plätze und Einkaufsstraßen und mehr als 3500 Mal beispielsweise Kioske oder Tankstellen zu überprüfen. In knapp 6700 Fällen sei gegen die Corona-Vorschriften verstoßen worden. "Dies entspricht einer Beanstandungsquote von 3,3 Prozent", hieß es.

Ein weiterer Bereich, der das Ordnungsamt besonders beschäftigte, war der Müll. Die illegale Entsorgung von Abfall oder Sperrmüll habe deutlich zugenommen, hieß es. Zum Juli 2020 wurde zum einen eine Sondereinheit "Task-Force-Umwelt" eingerichtet, zudem wurden Verwarngelder erhöht. Insgesamt führte die Stadtpolizei laut den Angaben in 1632 Fällen Abfallermittlungen durch, in 493 Fällen wurden Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten eingeleitet.

© dpa-infocom, dpa:210511-99-554168/2

dpa