Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Corona-Verdacht: Abiturienten müssen Prüfung unterbrechen
Mehr Hessen Panorama Corona-Verdacht: Abiturienten müssen Prüfung unterbrechen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 25.03.2020
Sieben Abiturienten aus dem Hochtaunuskreis mussten ihre Prüfungen unterbrechen. Quelle: Thomas Warnack/dpa/Archivbild
Anzeige
Neu-Anspach

Demnach habe die Schulleitung der Adolf-Reichwein-Schule in Neu-Anspach die Auflagen des Kultusministeriums befolgt und für große Abstände zwischen den Abiturienten gesorgt. In häusliche Quarantäne müssten insgesamt sieben Prüflinge einer Kleingruppe - darunter auch die erkrankte Schülerin - sowie vier Lehrkräfte. Alle anderen Abiturienten der Adolf-Reichwein-Schule könnten ihre Prüfungen wie geplant fortsetzen. Die sieben isolierten Schülerinnen und Schüler sollen ihre Klausuren nach Ostern nachschreiben. Ein genauer Termin stehe derzeit noch nicht fest.

Die Prüfungen in Hessen laufen unter verschärften Hygienebedingungen. Die Schulen sind angewiesen, die Prüfungsgruppen klein und die Abstände zwischen den Prüflingen groß zu halten.

dpa

Was der Handel nicht mehr liefern kann, muss man eben selbst herstellen: Unter anderem bei der Frankfurter Caritas wird derzeit fleißig genäht, um den Mangel an Atemschutzmasken zur Verhinderung einer Infektion mit dem Coronavirus zu lindern.

25.03.2020

Der Wiesbadener Gastronom Vincenzo Ingenito backt in der Corona-Krise für jeden, der sich in finanzieller Not befindet, eine kostenlose Pizza. "Man sollte Hilfe anbieten, bevor jemand darum bittet", sagte er am Mittwoch.

25.03.2020

Auch aus dem Ruhestand bieten derzeit Ärzte in Hessen ihren Kollegen Unterstützung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie an. "Wir erhalten täglich viele freundliche Angebote", sagte eine Sprecherin der Hessischen Landesärztekammer.

25.03.2020