Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Bundesgericht weist letzte Klage gegen A49-Teilstück ab
Mehr Hessen Panorama Bundesgericht weist letzte Klage gegen A49-Teilstück ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 02.07.2020
Blick auf die im Bau befindliche Autobahn A 49 bei Schwalmstadt. Quelle: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild
Anzeige
Leipzig

Bereits vorige Woche hatte das Bundesgericht eine Klage des Umweltschutzbundes BUND gegen die Planungen für das Autobahnteilstück zwischen Stadtallendorf und Gemünden/Felda abgewiesen.

Die Familie hatte geklagt, weil sie durch nachträglich geänderte Planungen und eine damit zusammenhängende Flurbereinigung Grundstücke zu verlieren droht. Der Beschluss dazu erging Anfang 2017. Die drei Familienmitglieder hatten aber erst 2019 Klage erhoben. Das ist aus Sicht des Bundesverwaltungsgericht zu spät gewesen, es gelte eine Frist von einem Jahr.

Anzeige

Das hessische Verkehrsministerium hatte nach dem Urteil vorige Woche erklärt, dass mit dem Bau des Teilstücks bei Stadtallendorf noch in diesem Jahr begonnen werden solle. Umweltschützer kritisieren den Autobahnbau weiterhin. Im Dannenröder Forst sind Waldbesetzer aktiv, um gegen die geplante Rodung des 250 Jahre alten Mischwaldes zu protestieren. Die A49 soll Kassel und Gießen miteinander verbinden.

dpa