Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Brief aus Baden für 210.000 Euro versteigert
Mehr Hessen Panorama Brief aus Baden für 210.000 Euro versteigert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 26.03.2022
Anzeige
Wiesbaden/Mannheim

Der Startpreis lag dem Auktionshaus zufolge bei 25.000 Euro, am Ende fand die Postsendung für 210.000 Euro einen neuen Besitzer. Der Brief gehörte zur Sammlung des ehemaligen Tengelmann-Chefs Erivan Haub und ist Teil des Sammelgebiets Baden.

Die angebotenen Marken und Briefe der Sammlung Erivan sind nicht nur wertvolle Schätze, sie zeigen auch Geschichte. Der Wert des badischen Briefes ergibt sich aus seinem "Geburtstag": Am 1. Mai 1851 kamen erstmals Briefmarken an die Postschalter im Großherzogtum Baden. Durch seine Unerfahrenheit am ersten Ausgabetag klebte der verantwortliche Postbeamte die niedrigste und höchste Wertstufe des ersten Markensatzes auf die Vorderseite des Briefes, die Marke mit dem niedrigeren Wert hätte jedoch auf die Rückseite gehört. So entstand einer der ungewöhnlichsten Ersttagsbriefe der Altdeutschland-Philatelie.

Die Sammlung Erivan umfasst im Gebiet "Altdeutsche Staaten" rund 4000 Auktionslose. Haubs langjähriger Wunsch war es, die bedeutendsten Stücke seiner Sammelgebiete wieder in den Markt zurückzugeben, statt sie im Museum - außer Reichweite für Sammler - zu verwahren.

© dpa-infocom, dpa:220326-99-682015/2

dpa