Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Bombenentschärfung legt Leben mitten in Frankfurt lahm
Mehr Hessen Panorama Bombenentschärfung legt Leben mitten in Frankfurt lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 04.06.2020
Anzeige
Frankfurt/Main

Die Spezialisten des Kampfmittelräumdienstes würden um 12.00 Uhr mit ihrer Arbeit beginnen, teilten Stadt, Feuerwehr und Polizei am Donnerstag mit. Zuvor brauche die Polizei Zeit für die Überprüfung, ob alle Menschen den Sperrbereich 500 Meter rund um die Fundstelle verlassen hätten. Geplant ist, die Sperrungen bis 18 Uhr wieder aufzuheben.

Ab 8.30 Uhr werden U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse in dem betroffenen Bereich nicht mehr fahren, wie die Stadt weiter mitteilte. Der S-Bahnbetrieb solle mit Ausnahme der Station Messe bis 10.30 Uhr aufrechterhalten werden. Die Station Messe werde bereits ab 8.30 Uhr nicht mehr angefahren. Wie der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) mitteilt, sind auch Regionalbahnen der Main-Weser-Bahn und der Mittelhessenexpress betroffen.

Anzeige

Für Menschen, die nicht anderweitig unterkommen können, wird eine Betreuungsstelle in einer Messehalle außerhalb der Sperrzone eingerichtet, die um 8.00 Uhr öffnet. Zur Vermeidung von Corona-Infektionen müssen dort die Abstandsregeln eingehalten und Mund-Nasen Bedeckungen getragen werden. Zur Nachverfolgung etwaiger Infektionsketten müssen zudem die Kontaktdaten hinterlassen werden. Neben dem größten Teil des Messegeländes und der Festhalle liegt auch ein Einkaufszentrum in der Evakuierungszone. Pflegeheime oder Krankenhäuser sind nicht betroffen.

Laut Auskunft der Behörden ist die Bombe abgesichert und befindet sich in einer stabilen Lage. Sie war bei Bauarbeiten auf dem Messegelände gefunden worden.

dpa

Anzeige