Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Bombe in Darmstadt entschärft
Mehr Hessen Panorama Bombe in Darmstadt entschärft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 13.03.2020
Anzeige
Darmstadt

Eine 500-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist in Darmstadt erfolgreich entschärft worden. Die Arbeiten des Kampfmittelräumdienstes begannen am Freitag mit Verzögerung und waren gegen 14.30 Uhr beendet, wie ein Stadtsprecher berichtete. Grund für die Verzögerung war demnach, dass sich zunächst noch Personen im abgesperrten Bereich aufgehalten hatten. Rund 9000 Menschen mussten wegen der Entschärfung ihre Wohnungen verlassen. Die Stadt stellte Ausweichquartiere bereit, die etwa 150 Menschen aufsuchten.

Die Evakuierung des betroffenen Gebietes in einem Radius von 750 Metern rund um den Fundort der Fliegerbombe hatte am Morgen begonnen, es wurden Absperrungen eingerichtet. Betroffen von den Sicherungsmaßnahmen im Norden der Innenstadt waren den Angaben zufolge auch elf Kitas, acht Schulen sowie Werkstätten und Wohneinrichtungen für Menschen mit Behinderungen.

Anzeige

Zunächst lief nach Angaben eines Sprechers "alles ruhig an und nach Plan". Die Entschärfung sollte um 11.00 Uhr beginnen, verzögerte sich dann aber bis 13.00 Uhr. Bevor die Experten des Kampfmittelräumdienstes ihre Arbeit an dem Blindgänger beginnen konnten, flog ein Hubschrauber mit einer Wärmebildkamera das Gebiet ab. Einem Sprecher zufolge sollte so überprüft werden, dass sich niemand mehr dort aufhielt. Gegen 15.30 Uhr berichtete die Feuerwehr auf Twitter: "Die #Weltkriegsbombe wurde erfolgreich entschärft. Die Straßensperrungen (...) sind aufgehoben. Alle evakuierten Personen können zurück in ihre Wohnungen."

Die 500-Kilo-Bombe war am Dienstag auf dem bei Sondierungsarbeiten für den geplanten Bau von Wohnungen gefunden worden. Der Blindgänger lag einen Meter unter der Erde und hatte zwei mechanische Zünder.

dpa

Anzeige