Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Blutiger Angriff im Belantis: Mutmaßliche Täter vor Gericht
Mehr Hessen Panorama Blutiger Angriff im Belantis: Mutmaßliche Täter vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 20.09.2019
Eine modellhafte Nachbildung der Justitia steht neben Akten. Quelle: Volker Hartmann/Archiv
Anzeige
Leipzig/Dresden

Die "Leipziger Volkszeitung" hatte am Donnerstag darüber berichtet. Laut Anklage hat der Deutsche den 46-Jährigen im Zuge einer Auseinandersetzung mit einem Messer attackiert und schwer verletzt.

Die Jugendlichen gehörten zu einer Reisegruppe aus Dresden. Sie gerieten mit Sohn und Tochter der Thüringer Familie in Streit, der dann eskalierte, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Als der Vater helfen wollte, hätten sie getreten, geschubst und geschlagen. Schließlich habe der Hauptbeschuldigte mit seinem Taschenmesser zugestochen - in Bauch und Oberarm des Mannes. "Die Verletzungen waren potenziell lebensbedrohlich." Das Opfer wurde notoperiert. Die drei mutmaßlichen Mittäter entsorgten die Tatwaffe, sie wurde in einem See gefunden.

Der Hauptangeklagte muss sich vor der Jugendkammer des Dresdner Landgerichts verantworten, einen Prozesstermin gibt es aber bisher nicht. Mit den drei anderen Beschuldigten, einer Dresdnerin und zwei Afghanen, wird sich das Jugendschöffengericht beschäftigen.

dpa

Unbekannte Täter haben in Bad Nauheim einen Geldautomaten gesprengt und eine unbekannte Summe an Bargeld erbeutet. Wie die Polizei mitteilte, leiteten die Täter in der Nacht zum Freitag ein unbekanntes Gasgemisch in den Geldautomaten ein und entzündeten dieses.

20.09.2019

Die Menschen in Hessen erwartet ein sonniges und warmes Wochenende. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach vorhersagte, bleibe es am Freitag im Laufe des Tages trocken.

20.09.2019

Eine Weltkriegsbombe ist am Donnerstagabend in Frankfurt entschärft worden. Um 22.30 Uhr habe René Bennert vom Kampfmittelräumdienst gemeldet, dass die Bombe unschädlich gemacht worden sei, teilte die Feuerwehr mit.

20.09.2019