Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama "Bissiger Hund": Das galt 2018 oftmals für Schäferhunde
Mehr Hessen Panorama "Bissiger Hund": Das galt 2018 oftmals für Schäferhunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:41 11.08.2019
Mit Halsband und Leine versehen liegt ein Deutscher Schäferhund auf einer Wiese. Quelle: Patrick Pleul/Archivbild
Wiesbaden

Nach Angaben des Ministeriums gab es im vergangenen Jahr 283 Vorfälle, bei denen Menschen durch Bisse verletzt wurden. Darunter waren 61 Beißattacken durch Schäferhunde und Schäferhund-Mischlinge. In zwei Fällen verletzten Schäferhunde einen Menschen schwer.

Sogenannte "Listenhunde", die als potenziell gefährlich gelten und deren Haltung eine besondere Erlaubnis erfordern, waren demnach in 18 Beißattacken gegen Menschen aufgeführt. Darunter war auch der erste tödliche Vorfall seit Jahren, als ein Staffordshire-Terrier-Mischling in Bad König ein Baby in den Kopf biss und tötete.

Zudem gab es im vergangenen Jahr 266 Vorfälle, bei denen Hunde Artgenossen entweder verletzten (234 Fälle) oder tödlich verletzten (32 Fälle). Die sogenannten Listenhunde hatten hierbei einen Anteil von 13,2 Prozent. Auch hier waren Schäferhunde zahlenmäßig besonders häufig vertreten, nämlich in insgesamt 60 Fällen.

In der Kleinen Anfrage war es um die Zahl der Beißunfälle in den vergangenen zehn Jahren und die Beteiligung der als "gefährliche Hunde" angesehenen Tiere gegangen. Nach der Hessischen Hundeverordnung sind nicht nur Pitbull- Staffordshire-Terrier oder ähnliche Hunderassen als solche einzustufen. Auch diejenigen, die einen Menschen gebissen oder "in Gefahr drohender Weise angesprungen haben" gehören zu dieser Kategorie. Das gilt auch für Hunde, die andere Tiere bissen, ohne selbst angegriffen worden zu sein oder trotz erkennbarer Unterwerfungsgesten ihrer Artgenossen.

dpa

Meist trocken, manchmal bewölkt, ab Wochenbeginn zunehmend kühler: Auf Hessen kommt in den kommenden Tagen wechselhaftes Wetter zu. Hin und wieder kann es einzelne Schauer, vereinzelt auch Gewitter geben, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mitteilte.

10.08.2019

Ein rangierender Lastwagen hat einen 39-Jährigen am Samstag im südhessischen Lorsch erfasst und tödlich verletzt. Der Arbeitsunfall habe sich auf einem Firmengelände ereignet, teilte die Polizei mit.

10.08.2019

Die Polizei hat bei Bad Schwalbach eine betrunkene Autofahrerin mit 3,8 Promille erwischt. Die Beamten fanden die Frau in der Nacht zum Samstag schlafend in ihrem verschlossenen Auto auf der Bundesstraße 260 vor, wie die Polizei mitteilte.

10.08.2019