Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama "BecherBonus" soll Abfall von Einwegbechern verringern
Mehr Hessen Panorama "BecherBonus" soll Abfall von Einwegbechern verringern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 13.05.2019
Die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken und Priska Hinz stellen die Mehrweg-Initiative "BecherBonus" vor. Quelle: Lennart Stock
Mainz

"Damit regen wir hoffentlich viele Menschen an, einen eigenen Becher mitzunehmen", sagte die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) beim Auftakt der Initiative "BecherBonus" am Montag in einer Biobäckerei in Mainz.

Das Saarland hat bereits seit Herbst 2017 eine eigene Mehrweg-Initiative mit 170 teilnehmenden Betrieben. Auch beim "Becherheld" können Verbraucher zehn Cent sparen, wenn sie auf einen Becher aus Pappe oder Plastik verzichten. Weil einige Betriebe aus Rheinland-Pfalz auch Läden im Saarland haben, beteiligen sich auch dortige Filialen an der "BecherBonus"-Aktion.

Begleitet wurde Höfken von ihrer hessischen Amtskollegin Priska Hinz (Grüne). In dem Nachbarbundesland gibt es den Rabatt bereits seit 2016. Nach Angaben des Umweltministeriums in Wiesbaden beteiligen sich an der Aktion rund 120 Firmen mit etwa 900 Filialen.

"Wir wollen nicht nur zu Mehrweg anregen - Einweg weg, eigene Tasse benutzen -, sondern wir wollen auch sensibilisieren und informieren, sagte Höfken. Das Umweltministerium will die Betriebe mit kostenlosem Informationsmaterial ausstatten, um die Bekanntheit der Initiative zu steigern. Unter den rund 260 Filialen, die von Anfang an mitmachen, sind Bäckereien, Cafés, und Tankstellen.

dpa

Eine junge Autofahrerin in einem gestohlenen Wagen hat sich in Südhessen eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Nach einer kurzen Strecke habe sie den Wagen stehen gelassen und sei ebenso wie ihre drei Mitfahrer zu Fuß weiter geflüchtet, teilte die Polizei in Darmstadt am Montag mit.

13.05.2019

Unter hohen Sicherheitsvorkehrungen hat am Montag vor dem Landgericht Gießen ein Prozess gegen sechs Angeklagte begonnen, die mehrere Männer stundenlang festgehalten und misshandelt haben sollen.

13.05.2019

Knapp einen Monat nach einer Schlägerei, bei der ein Mann schwer verletzt worden war, haben sich die mutmaßlichen Täter der Polizei gestellt. Die beiden Männer im Alter von 26 und 28 Jahren seien in Untersuchungshaft gebracht worden, teilte die Polizei am Montag mit.

13.05.2019