Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Bauarbeiten für neue Talbrücke auf der A 45 beginnen
Mehr Hessen Panorama Bauarbeiten für neue Talbrücke auf der A 45 beginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 08.11.2019
Tarek Al-Wazir (Bündnis90 / Die Grünen), Wirtschaftsminister von Hessen. Quelle: Andreas Arnold/dpa/Archivbild
Herborn/Wiesbaden

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis 2023 dauern. Die Kosten von rund 52 Millionen Euro trägt der Bund.

Die Brücken der A 45 nutzten sich immer schneller ab, sagte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) mit Blick insbesondere auf den wachsenden Lkw-Verkehr. Die aus den 1960er und 1970er Jahren stammenden Spannbetonkonstruktionen seien der heutigen Verkehrsbelastung nicht mehr gewachsen. Die Talbrücke Onsbach ist dem Ministerium zufolge eine von 22 Talbrücken im hessischen Teil der A 45, die durch Neubauten ersetzt werden müssen.

In dem Bereich waren demnach zuletzt im Schnitt fast 60 000 Fahrzeuge am Tag unterwegs, davon rund 10 600 Lastwagen. Bis zum Jahr 2030 könnten es durchschnittlich mehr als 78 000 Fahrzeuge sein.

Im ersten Bauabschnitt wird die Brückenhälfte in Richtung Hanau abgerissen und neu gebaut. Der Verkehr soll dann so umgelenkt werden, dass weiterhin zwei Fahrstreifen je Richtung genutzt werden können. Im zweiten Abschnitt wird die Brückenhälfte gen Dortmund erneuert. Am Ende soll die Brücke in beide Richtung dreistreifig ausgebaut sein.

dpa

Der Verdächtige im Fall einer auf offener Straße in Limburg getöteten 31-Jährigen soll in der Vergangenheit gegen ein Verbot verstoßen haben, sich seiner Ehefrau zu nähern.

08.11.2019

Nach dem Angriff auf eine Joggerin im Wald bei Frankfurt hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt Anklage erhoben. Tatverdächtig ist ein 50 Jahre alter Fernfahrer mit polnischer Staatsangehörigkeit.

08.11.2019

Gegen die für den Bayerischen Buchpreis nominierte Soziologin Cornelia Koppetsch sind Plagiatsvorwürfe erhoben worden. "Vor wenigen Tagen habe ich aus einer vertrauenswürdigen Quelle erfahren, dass es Vorwürfe gibt hinsichtlich der korrekten Zitierweise in diesem Buch", sagte die Juryvorsitzende Sandra Kegel am Donnerstagabend bei der Verleihung des Bayerischen Buchpreises in München.

08.11.2019