Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Bankräuber treiben ihr Unwesen: Automaten gesprengt
Mehr Hessen Panorama Bankräuber treiben ihr Unwesen: Automaten gesprengt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 13.02.2020
Ein Fahrzeug der Polizei ist im Einsatz. Quelle: Jens Wolf/zb/dpa/Archiv/Illustration
Wiesbaden/Friedrichsdorf

Die Feuerwehr löschte die Flammen. Ob Geld aus dem zerstörten Automaten gestohlen wurde, war zunächst unklar. Der Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt, die Täter sind flüchtig.

In Wiesbaden wurden Polizeiangaben zufolge die beiden Täter durch den Alarm bei der Sprengung eines Bankautomaten gestört. Ein 25-Jähriger wurde nahe des Tatorts in einem Auto festgenommen, der andere Täter konnte flüchten. Eine Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, verlief zunächst erfolglos. Bei der Explosion entstand ein Schaden von 15 000 Euro.

dpa

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat das Urteil im Prozess um den Mord an einer Reiterhof-Chefin in Schöneck (Main-Kinzig-Kreis) bestätigt. Die höchsten deutschen Strafrichter beurteilten die Revision des verurteilten Stallburschen in einem Beschluss als unbegründet, wie das BGH mitteilte.

13.02.2020

Mit einem Freispruch ist am Donnerstag in Frankfurt der Prozess um eine Messerattacke auf dem Marktplatz von Kelkheim (Main-Taunus-Kreis) zu Ende gegangen. Das Landgericht äußerte in dem Urteil Zweifel daran, ob die vier Stiche tatsächlich dem 52 Jahre alten Angeklagten zugeordnet werden können.

13.02.2020

Im Verfahren um die schwere Misshandlung eines Hundebesitzers mit einer Hantel hat die Staatsanwaltschaft vor dem Landgericht Frankfurt die dauerhafte Unterbringung des 24 Jahre alten mutmaßlichen Täters in der Psychiatrie beantragt.

13.02.2020