Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Nächste Bahnhofsviertelnacht naht: Fast 50 Programmpunkte
Mehr Hessen Panorama Nächste Bahnhofsviertelnacht naht: Fast 50 Programmpunkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:52 09.08.2019
David Ardinast, Mitinhaber des Restaurants «Bar Shuka», sitzt in seinem Lokal im Frankfurter Bahnhofsviertel. Quelle: Frank Rumpenhorst/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Das riesige Straßenfest geht nun schon in seine zwölfte Runde. Kneipen, Kioske und Bars haben geöffnet, ebenso wie Galerien und soziale Einrichtungen. Auch ein Hochhaus steht Besuchern offen. Neben einem Bühnenprogramm mit Sängern der Oper und einem multireligiösem Friedensgebet gibt es 48 Anlaufpunkte, an denen ein Unterhaltungs- oder Informationsprogramm geplant ist.

Dies gilt auch für die Themen Prostitution und Drogenpolitik, so hat ein Druckraum in der Niddastraße geöffnet, in denen die Stadt Abhängigen legalen und hygienischen Konsum ermöglicht. Das Fest beginnt um 18 Uhr und soll um Mitternacht enden. Polizei und Ordnungskräfte würden die dann noch Feiernden auf das Ende der Veranstaltung hinweisen, sagte Feda. Je später es werde, desto nachdrücklicher würden diese Hinweise ausfallen.

Anzeige

Aus Sicherheitsgründen wird das Viertel mit großen Betonblöcken für den Verkehr gesperrt. Feda rief dazu auf, Glasflaschen in die entsprechenden Container zu werfen, um die großen Menge an Scherben der vergangenen Jahre zu vermeiden.

Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) sagte, es handele sich um eine Rekordzahl von Programmpunkten. Bei der Bahnhofsviertelnacht gehe es darum, alle Nischen des Viertels zu zeigen, die angenehmen ebenso wie die nicht so schönen.

dpa

Anzeige