Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Autofahrer für Sturz auch nach Ausweichen verantwortlich
Mehr Hessen Panorama Autofahrer für Sturz auch nach Ausweichen verantwortlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 28.03.2019
Anzeige
Frankfurt/Main

Beide kamen dann aneinander vorbei. Doch der Radfahrer stürzte und verletzte sich, als er vom matschigen Seitenstreifen wieder auf den befestigen Weg auffuhr.

Das OLG kam in dem am Donnerstag veröffentlichten unanfechtbaren Urteil zum Ergebnis, trotz des "berührungslosen Unfalls" sei nach der Straßenverkehrsordnung der Sturz dem Autofahrer zuzurechnen. Letztlich sei das Ausweichmanöver doch missglückt. Der Radler verlangte in dem Zivilverfahren neben der Kompensation für seine Behandlungskosten und die Reparatur des Fahrrads auch ein Schmerzensgeld in Höhe von mindestens 10 000 Euro.

Anzeige

Das OLG Frankfurt begrenzte aber wie zuvor schon das Landgericht Hanau den Anspruch des Klägers auf 50 Prozent, da er eine Mitschuld am Unfall trage. Er hätte bei den matschigen Verhältnissen auch vom Rad absteigen können, argumentierten die Richter. Der Unfall auf dem rund zwei Meter breiten Feldweg war in der Umgebung von Gelnhausen im Main-Kinzig-Kreis passiert.

dpa