Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Auf Sonne folgen Schauer und Gewitter: Unwettergefahr
Mehr Hessen Panorama Auf Sonne folgen Schauer und Gewitter: Unwettergefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 26.07.2019
Dunkle Wolken hängen über den Ausläufern des Taunus. Quelle: Boris Roessler/Archivbild
Offenbach

"39 Grad werden wir auf jeden Fall schaffen", sagte eine DWD-Meteorologin. Im Tagesverlauf ziehen dann aber erste Gewitter auf, besonders der Taunus und der Westerwald seien betroffen. In der Nacht kühle es sich auf bis zu 21 Grad ab. "Zum Durchlüften wird das nicht sein", sagte die Meteorologin.

Am Samstag rechnet der Wetterdienst mit Schauern und Gewittern, die über das Land ziehen. Lokal bestehe Unwettergefahr durch Starkregen. Nordhessen ist davon laut DWD zunächst nicht betroffen. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 27 und 31 Grad, bevor es sich in der Nacht zu Sonntag auf bis zu 16 Grad abkühlen kann. Am Sonntag geht es stark bewölkt und mit Regen weiter: Es wird zwischen 25 und 28 Grad warm.

dpa

Im Fall der geworfenen Brandsätze in Ulrichstein, bei denen ein Auto komplett ausgebrannt ist, geht die Suche nach den Verdächtigen weiter. "Das Problem ist, dass die Geschädigte nur erkannt hat, dass das Jugendliche waren", sagte ein Sprcher der Polizei am Freitagmorgen.

26.07.2019

Regenwürmer sind für gesunde Böden unverzichtbar. Doch angesichts von Dürre und Hitze ziehen sich die Tieren zurück. Laut Naturschützern gibt es aber ein viel größeres Problem.

26.07.2019

Im Vogelsbergkreis haben 160 Feuerwehrleute der Sommerhitze getrotzt und zwei Flächenbrände gelöscht. Am Donnerstagmittag bemerkte ein Traktorfahrer, dass seine Ballenpresse in Brand geriet, wie die Polizei mitteilte.

26.07.2019