Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Artist erhält nach Sturz vom Todesrad kein Schmerzensgeld
Mehr Hessen Panorama Artist erhält nach Sturz vom Todesrad kein Schmerzensgeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:39 23.04.2019
Frankfurt/Main

Als der Artist bei seiner anschließenden Vorstellung sechs Meter in die Tiefe stürzte und sich eine Ferse brach, machte er dafür den Verein verantwortlich - und wollte fast 100 000 Euro Schmerzensgeld.

Das Oberlandesgericht in Frankfurt bezweifelte jedoch in einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss (Az. 13 U 213/17), dass die Lage der tonnenschweren Gewichte die Standsicherheit des Todesrads überhaupt beeinflusst hätte und wies die Schadensansprüche des Artisten zurück. Zuvor hatte bereits das Landgericht die Klage des Mannes abgewiesen.

dpa

Bahnfahrer im Süden Sachsen-Anhalts müssen sich auf mehreren Linien auf Ersatzverkehr und längere Fahrtzeiten einstellen. Von Dienstag an ist die Strecke zwischen Halle und Sangerhausen für drei Wochen gesperrt, wie das Unternehmen Abellio mitteilte.

23.04.2019

Brände in gleich drei hessischen Städten haben die Einsatzkräfte auf Trab gehalten. Während die Ursachen für die Feuer in Schlüchtern und Frankfurt zunächst unklar waren, geht die Polizei davon aus, dass zwei Brände bei Burg Breuberg im Odenwald gelegt wurden.

23.04.2019

In Hessens Wäldern hat der Kampf gegen die Borkenkäferplage begonnen. "Die Lebensgeister der Käfer haben mit der nun warmen Witterung Fahrt aufgenommen und frischer Befall und neu geworfenes Sturmwurfholz werden jetzt aufgearbeitet", sagte Andrè Schulenberg, Sprecher von Hessen Forst in Kassel.

23.04.2019