Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama App hilft bei Erfassung von Schmetterlings-Vorkommen
Mehr Hessen Panorama App hilft bei Erfassung von Schmetterlings-Vorkommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:55 07.04.2019
Ein Tagpfauenauge saugt Nektar aus den Blüten eines Baumes. Quelle: Frank Rumpenhorst/Archivbild
Frankfurt/Main

Beobachtungen können den beteiligten Wissenschaftlern über die App gemeldet werden. Bisher wurden die Daten an das Internetportal "Schmetterlinge Deutschlands" gemeldet. Dort sind bereits 3,3 Millionen Datensätze zusammen gekommen.

Die kostenfreie App wurde über ein vom Bundesamt für Naturschutz unterstütztes Projekt des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe, der Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung und des Museums für Tierkunde in Dresden entwickelt, so eine Sprecherin.

Die Daten sind eine wichtige Grundlage für die Erstellung der Roten Liste der Schmetterlinge. Mindestens 60 Schmetterlingsarten sind den Angaben zufolge in Deutschland bereits ausgestorben, 494 weitere Arten vom Aussterben bedroht oder unterschiedlich stark gefährdet.

dpa

Ende des Jahres soll eines der größten Kulturprojekte in Deutschland öffnen: das Humboldt Forum in Berlin. Der Eintritt ist zunächst frei. Könnte das auch ein Modell für hessische Museen sein?

07.04.2019

Bei einem Autounfall in Neuhof (Landkreis Fulda) sind drei Menschen verletzt worden. Ein 31-Jähriger verlor am Samstagabend die Kontrolle über seinen Wagen, der in den Gegenverkehr geriet und in ein entgegenkommendes Auto krachte, wie die Polizei mitteilte.

07.04.2019

Ein betrunkener Autofahrer hat in Südhessen einen Streifenwagen der Polizei gerammt. Der 65-Jährige hatte dabei rund 1,4 Promille Alkohol im Blut. Wie es genau zu dem Zusammenstoß auf dem Autobahnzubringer nahe Darmstadt kam, war nach Angaben der Polizei zunächst unklar.

06.04.2019