Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Anklage will Bewährungsstrafen in Spionageprozess
Mehr Hessen Panorama Anklage will Bewährungsstrafen in Spionageprozess
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 11.12.2019
Anzeige
Frankfurt/Main

In dem Verfahren ist ein Ehepaar der Zusammenarbeit mit dem indischen Auslandsgeheimdienst angeklagt. Die Anklage forderte eineinhalb Jahre Bewährungsstrafe für den 50 Jahre alten Mann sowie sechs Monate für seine um ein Jahr ältere Ehefrau. Die Verteidiger plädierten auf ein Jahr für den Angeklagten und eine Geldstrafe für die Frau. Der Staatsschutzsenat will am Donnerstag das Urteil bekanntgeben. AZ 4-3 StE 2/19-5-1/19

Die Angeklagten hatten vor Gericht eingeräumt, für einen Spionagelohn von insgesamt 7200 Euro regelmäßig Informationen über die Aktivitäten oppositioneller Sikh- und Kaschmir-Gruppen in Deutschland an einen Verbindungsoffizier des Geheimdienstes weitergegeben zu haben. Während der Ehemann danach bereits seit 2015 für den Geheimdienst war, kam seine Frau Anfang 2017 dazu. Konspirative Treffen hätten in Frankfurt stattgefunden. Der Prozess hatte Mitte November begonnen.

Anzeige

dpa