Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Anfassen und Spielen erlaubt: Junges Museum vor Eröffnung
Mehr Hessen Panorama Anfassen und Spielen erlaubt: Junges Museum vor Eröffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 19.02.2018
Das «Junge Museum» in Frankfurt. Quelle: Fabian Sommer/Archiv
Anzeige
Frankfurt/Main

Am Wochenende wird es eröffnet - mit freiem Eintritt auch für Erwachsene. Kinder dürfen an allen Tagen kostenlos rein.

Nach acht Jahren zieht das Museum zurück an den Ort, wo es 1972 eröffnet wurde: ins Historische Museum. Während das Museum am Römerberg neu gebaut wurde, musste das Kindermuseum ausziehen. Im Ausweichquartier an der Hauptwache besuchten 350 000 Besucher das Museum. In die nun leerstehenden Räume soll ein Museum für elektronische Musik einziehen.

Anzeige

Im Historischen Museum stehen für das Junge Museum 600 Quadratmeter auf drei Etagen zur Verfügung. "Es verknüpft die heutige Lebenswelt mit der Geschichte und macht sie nacherlebbar", sagte der Direktor des Historischen Museums, Jan Gerchow, am Freitag. Das Junge Museum sei "mehr als eine museumspädagogische Abteilung", betonte Gerchow, "es ist ein Museum im Museum". Die Umbenennung begründete er damit, dass Kinder heute nicht mehr gern als Kinder bezeichnet würden und Jugendliche sich vom alten Namen nicht angesprochen gefühlt hätten.

Zu sehen sind unter anderem ein historisches Schulzimmer, eine alte Drogerie, eine Urgroßmutter-Küche, ein Kolonialwarenladen, ein Raum mit historischem Spielzeug, ein Schattentheater und ein Familienzimmer, das zum Erzählen einlädt. Auf einer Etage sollen Sonderausstellungen jährlich wechseln. Den Anfang macht ein Rückblick auf 45 Jahre Kindermuseum (bis 14. September). Zu sehen sind unter anderem Objekte, die Kinder bei früheren Ausstellung gebastelt haben.

dpa