Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Alexander Klar wird neuer Leiter der Hamburger Kunsthalle
Mehr Hessen Panorama Alexander Klar wird neuer Leiter der Hamburger Kunsthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 25.04.2019
Alexander Klar vor der Hamburger Kunsthalle. Quelle: Ulrich Perrey
Hamburg

Der Direktor des Museums Wiesbaden, Alexander Klar, wird zum 1. August neuer Leiter der Hamburger Kunsthalle. Der 50-Jährige folgt auf Christoph Martin Vogtherr, der überraschend zur Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg gewechselt war. "Mit Alexander Klar übernimmt einer der spannendsten und vielseitigsten Museumsmacher Deutschlands die Leitung von Hamburgs größtem Museum", sagte Kultursenator Carsten Brosda (SPD) am Donnerstag in Hamburg. Als Direktor des Museums Wiesbaden habe Klar moderne und innovative Akzente gesetzt, mit denen das Museum heute weit in die Stadtkultur hinein wirke.

"Ich möchte gerne über Kunst reden und ich möchte, dass möglichst viele Menschen über Kunst reden, denn Kunst ist ein zentrales Thema in unserem Leben", sagte Klar, der seit 2010 das Museum Wiesbaden leitet. Die Sammlung der Kunsthalle sei "das visuelle Gedächtnis der vergangenen Jahrhunderte, in dem sich Geschichte und Gegenwart in herausragenden Bildern unserer Kultur begegnen". "Gemeinsam können wir dieses Schatzhaus der Hansestadt als einen Ort der Inspiration, des Austausches und der Begegnung aller Bürgerinnen, Bürger und Gäste dieser Stadt gestalten", sagte der 50-Jährige.

Klar, 1968 in Waiblingen bei Stuttgart geboren, wuchs in Athen auf. Er studierte Kunstgeschichte, Geschichte und christliche Archäologie in Erlangen. Nach Stationen am Solomon R. Guggenheim Museum in New York und an der Peggy Guggenheim Collection in Venedig war er von 2002 bis 2004 an der Kunsthalle in Emden. Ab 2004 war Klar Ausstellungskurator im Victoria and Albert Museum in London, ab 2008 Gründungsdirektor des Emil-Schumacher-Museums in Hagen. "Ich interessiere mich sehr für junge Gegenwartskunst", sagte Klar zu seinen Schwerpunkten.

Im ersten Jahr nach ihrer umfassenden Modernisierung 2016 hatte die Kunsthalle rund eine Million Euro Verlust gemacht. Statt der erwarteten 400 000 Besucher waren 2017 nur 340 000 Besucher gekommen. Im vergangenen Jahr sei das Ergebnis jedoch ausgeglichen gewesen, sagte Brosda. Die angesammelten Verluste sollen nun ausgeglichen werden, damit der neue Direktor einen "unbelasteten Start" habe. In diesem Jahr feiert das Museum seinen 150. Geburtstag.

Die Hamburger Kunsthalle beherbergt eine der wichtigsten öffentlichen Kunstsammlungen Deutschlands. Schwerpunkte bilden die norddeutsche mittelalterliche Malerei, die deutsche Malerei des 19. Jahrhunderts mit Werken von Caspar David Friedrich, Philipp Otto Runge und Max Liebermann sowie die Klassische Moderne mit Werken von Max Beckmann, Ernst Ludwig Kirchner und Edvard Munch. Im Bereich der zeitgenössischen Kunst finden sich Künstler wie Bruce Nauman, Gerhard Richter, Rosemarie Trockel und Sigmar Polke.

dpa

Bei einem Unwetter bricht im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ein Waldbrand aus. Stundenlang kämpfen Hunderte Retter gegen die Flammen. Sie haben Erfolg - doch ihr Einsatz ist noch lange nicht beendet.

25.04.2019

Zwei Autofahrer sind in Limburg wegen einer zugeparkten Einfahrt zu einer Tiefgarage in einen handfesten Streit geraten. Dabei soll ein etwa 30 Jahre alter Mann einer 22 Jahre alten Autofahrerin den Außenspiegel abgebrochen und nach ihrem 14 Jahre alten Beifahrer geschlagen haben.

25.04.2019

Unbekannte sind in Limburg in ein Einfamilienhaus eingebrochen und haben Elektronikgeräte und Bargeld in unbekannter Höhe gestohlen. Wie die Polizei in Wiesbaden mitteilte, hebelten sie in der Nacht zum Donnerstag die Eingangstür des Hauses auf und durchsuchten die Räume auf Wertsachen.

25.04.2019