Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Ärzte im Ruhestand bieten Unterstützung in Corona-Krise an
Mehr Hessen Panorama Ärzte im Ruhestand bieten Unterstützung in Corona-Krise an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 25.03.2020
Ein Arzt trägt ein Stethoskop um den Hals. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa/Illustration
Anzeige
Frankfurt/Main

In Absprache mit dem Sozialministerium und anderen Partnern baue die Kammer seit Montag eine Datenbank auf, um darin die eingehenden Unterstützungsangebote systematisch zu erfassen und bedarfsgerecht als ein Angebot-Pool den "aktiven" Kolleginnen und Kollegen zur Verfügung zu stellen, hieß es.

Das könne das Angebot aktiver ärztlicher Tätigkeit oder auch telefonischer Beratung sein. "Auf diese Weise sollen auch der niedergelassene und der stationäre Bereich zusammengebracht und ärztliche Expertise über Sektorengrenzen hinweg ermöglicht werden", sagte die Sprecherin. Auch Angebote, die derzeit bei der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KVH) und der Hessischen Krankenhausgesellschaft (HKG) eingehen, sollen in dieser Datenbank abgefragt werden können. So solle sichergestellt werden, dass Hessen zur Bewältigung der Corona-Pandemie bestmöglich aufgestellt ist und die hessischen Ärztinnen und Ärzte die größtmögliche Unterstützung aller Unterstützungswilligen erhalten.

dpa

Nach der Frankfurter ABG Holding kommen auch die Nassauischen Heimstätten (NH) in der Corona-Krise ihren Mietern entgegen. "Als Landesunternehmen mit überwiegend öffentlichem Auftrag haben wir eine Vorbildfunktion und eine besondere gesellschaftliche Verantwortung", sagte der Leitende Geschäftsführer Thomas Hain am Mittwoch.

25.03.2020

Vor 60 Jahren wurde in Gravenbruch bei Frankfurt/Main das erste Autokino Deutschlands eröffnet, die große Jubiläumsfeier fällt wegen der Corona-Krise aber vorerst aus.

25.03.2020

In den kommenden Tagen wird es bei Sonnenschein in Hessen tagsüber immer milder. In den Nächten stürzen die Temperaturen allerdings zum Teil unter null Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte.

25.03.2020