Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 43 Prozent weniger Staus auf Hessens Autobahnen
Mehr Hessen Panorama 43 Prozent weniger Staus auf Hessens Autobahnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 11.02.2021
Stau auf einer Autobahn.
Stau auf einer Autobahn. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa/Symbolbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Insgesamt zählte der ADAC 2020 rund 32 750 Staus auf den Autobahnen im Land. 2019 waren es noch über 57 600 gewesen.

Die Hessen verbrachten im vergangenen Jahr demnach rund 17 500 Stunden im Stau auf den Autobahnen - rund 21 300 Stunden weniger als 2019. Alle Staus dort zusammen ergaben eine Länge von rund 44 400 Kilometern. 2019 waren es noch mehr als 112 100 Kilometer gewesen.

Hessens Top-Stautag 2020 war Dienstag, der 1. Dezember. "Der Verkehr staute sich an diesem Tag aufgrund winterlicher Straßenverhältnisse auf einer Gesamtlänge von 616 Kilometern", teilte der ADAC mit. "Kein Vergleich zum Spitzentag 2019: Am 2. August 2019 stauten sich vor allem Urlauber auf einer Länge von 1952 Kilometern." Am meisten Geduld mussten die Autofahrer 2020 auf der Autobahn 5 zwischen Kassel und Frankfurt mitbringen. Auch die Autobahn 66 zwischen Wiesbaden und Frankfurt und die Autobahn 44 zwischen Kassel und Dortmund waren oft dicht.

Besonders deutlich zeigte sich der Rückgang des Autoverkehrs in der zweiten Märzhälfte mit Beginn des ersten Lockdowns. In der zweiten Märzwoche zählte der ADAC fast 870 Staus, eine Woche später lediglich 163. "Das vergangene Jahr hat deutlich gezeigt, dass selbst ein moderater Rückgang der Verkehrsmenge zu einer wesentlich geringeren Staubelastung führt", teilte Wolfgang Herda, Verkehrsexperte des ADAC Hessen-Thüringen, mit. Für 2021 rechne man aufgrund von Homeoffice und Reisebeschränkungen mit einem ähnlichen Verkehrsaufkommen.

© dpa-infocom, dpa:210211-99-397560/2

dpa