Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Neuer Hitzerekord in Hessen: 40-Grad-Marke durchbrochen
Mehr Hessen Panorama Neuer Hitzerekord in Hessen: 40-Grad-Marke durchbrochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:02 25.07.2019
Die einige Kilometer entfernt stehenden Frankfurter Hochhäuser erscheinen in der Mittagshitze flimmernd. Foto: Frank Rumpenhorst
Die einige Kilometer entfernt stehenden Frankfurter Hochhäuser erscheinen in der Mittagshitze flimmernd. Foto: Frank Rumpenhorst
Anzeige
Offenbach

Neuer Hitzerekord in Hessen: Nach vorläufigen Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sind am Donnerstag um 15.00 Uhr in Bad Nauheim 40,1 Grad gemessen worden. Damit wurde zudem erstmals die 40-Grad-Marke durchbrochen und der 2015 im Frankfurter Westend gemessene bisherige Rekordwert von 39,6 Grad hinfällig, sagte ein Sprecher.

Offen blieb dabei, ob am Donnerstag womöglich ein noch höherer Hitzewert in Hessen verzeichnet wird: Die höchsten Temperaturen des Tages werden in der Regel zwischen 16.00 und 17.00 gemessen. Am Donnerstag waren im Laufe des Donnerstags bereits mehrfach neue deutsche Hitzerekorde erreicht worden, die allerdings ebenfalls noch als vorläufig angesehen werden mussten.

Auch wenn nach Einschätzung des DWD der Höhepunkt der aktuellen Hitzewelle erreicht ist, bleibt es am Freitag noch einmal heiß. Die Spitzentemperaturen könnten bei 39 Grad liegen. Dann jedoch ist die Extrem-Hitze vorerst überstanden. Spätestens in der Nacht zum Samstag ziehen Schauer und Gewitter über Hessen hinweg, die für einen spürbaren Temperaturrückgang sorgen.

Am Samstag werden noch 28 bis 32 Grad erreicht, am Sonntag liegen die Temperaturen dann nur noch bei deutlich angenehmeren 24 bis 28 Grad.

dpa