Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 25 Grad an Ostern: Auf Hessen warten schöne Feiertage
Mehr Hessen Panorama 25 Grad an Ostern: Auf Hessen warten schöne Feiertage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 17.04.2019
Ostereier hängen an den Ästen eines Baumes. Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/Archivbild
Offenbach

Damit wäre etwa am Karsamstag in Hessen ein Sommertag möglich. "Dieses Jahr könnte das Osterwetter kaum besser sein", sagte der DWD-Meteorologe Markus Übel zu der Prognose. Verantwortlich für das außergewöhnlich milde Wetter ist ein kräftiges Hochdruckgebiet über Skandinavien.

Der Mittwoch beginnt im Westen von Hessen noch stark bewölkt, es kann nach Angaben des DWD zeitweise auch Regen fallen. Im Tagesverlauf setzt sich dann im ganzen Land der Einfluss des Hochdruckgebiets mit trockener und milder Luft durch. Nachts kann es aber noch stellenweise frostig werden.

Tagsüber bleibt es dann auch in den kommenden Tagen ungewöhnlich mild. Am Donnerstag werden es laut DWD Höchstwerte 18 bis 23 Grad. Der Karfreitag legt mit 19 bis 24 Grad noch einmal eine Schippe drauf. Und für den Samstag sagt der DWD sonniges Wetter mit Werten von 20 bis 23, am Rhein sogar bis zu 25 Grad voraus. Auch ein gemütlicher Grillabend sei an den Ostertagen nicht ausgeschlossen. Die Nächte allerdings bleiben mit Tiefstwerten von vier Grad eher frisch.

dpa

Auf Hessens Straßen sind im Februar 17 Menschen in Folge von Unfällen gestorben, drei mehr als noch im Februar 2018. Mit 1280 Unfällen gab es nach Angaben des Statistischen Landesamtes vom Mittwoch genauso viele wie im Vorjahresmonat.

17.04.2019

Wegen des Verdachts auf versuchten Mord mit Gift ist ein Mann in Rüdesheim von der Polizei festgenommen worden. Der am Dienstag vor seinem Wohnhaus ergriffene 48-Jährige wird verdächtigt, Lebensmittel einer ebenfalls in Rüdesheim wohnenden Familie vergiftet zu haben.

17.04.2019

Hessens Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU) will die Bekämpfung des Handels von Drogen, Waffen und Kinderpornografie im Darknet verschärfen. Oftmals würden diese illegalen Waren über Plattformen in dem verborgenen Teil des Internets vertrieben, sagte die Ministerin der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden.

17.04.2019