Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 21-Jähriger von Mittäterschaft an Raub freigesprochen
Mehr Hessen Panorama 21-Jähriger von Mittäterschaft an Raub freigesprochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 13.08.2019
Ein Verhandlungssaal im Landgericht. Quelle: Fredrik von Erichsen/Archivbild
Frankfurt/Main

Darüber hinaus habe sich auch der Vorwurf nicht nachweisen lassen, dass er den damals 20-Jährigen von einem Container gestoßen und damit schwer verletzt habe, hieß es in dem Urteil des Landgerichts vom Dienstag. In einem ersten Verfahren war der Mann aus dem Hochtaunus-Kreis 2018 vom Amtsgericht Frankfurt zu zwei Jahren und drei Monaten Haft wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung verurteilt worden.

Die Aussagen des angeblichen Opfers hätten sich vor Gericht als unglaubwürdig erwiesen, hieß es im Urteil weiter. Das angebliche Opfer hatte laut Anklage behauptet, von dem Angeklagten gezwungen worden zu sein, zunächst eine Spielhalle und später eine Tankstelle zu überfallen. Zuvor sei er von ihm von einem meterhohen Container gestoßen worden, wobei er sich beide Arme gebrochen habe. Vor Gericht gab der Zeuge am Dienstag zu, dass diese Aussage von ihm erfunden worden sei. Nach Auffassung von Gericht und Staatsanwaltschaft wurde dadurch auch die Glaubwürdigkeit hinsichtlich der beiden anderen Anschuldigungen "erschüttert", zumal es außer der belastenden Aussage keine weiteren Indizien gegeben habe.

Der Bekannte des Angeklagten war wegen der Überfälle zu einer Jugendstrafe verurteilt worden und wurde deshalb für seinen Zeugenauftritt aus der Haft vorgeführt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

dpa

Weil er die Trennung von seiner Frau nicht akzeptieren wollte, hat in Bad Salzschlirf (Landkreis Fulda) ein 27-jähriger Mann seine Frau getötet. Das Paar lebte zuletzt in Lebach im Saarland, wie die Staatsanwaltschaft in Fulda am Dienstag mit.

13.08.2019

Frankfurt will sich zu einer sozial- und klimagerechten Stadtentwicklung verpflichten. Das geht aus dem sogenannten "Integrierten Stadtentwicklungskonzept 2030" hervor, das am Dienstag vorgestellt wurde.

13.08.2019

In Frankfurt sind am frühen Dienstagmorgen sieben Autos ausgebrannt. Die Ermittler gehen von vorsätzlicher Brandstiftung aus, wie die Polizei mitteilte. Möglicherweise sei dabei Brandbeschleuniger benutzt worden.

13.08.2019