Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 16 Ortsschilder gestohlen nach Gemeindefusion in Wesertal
Mehr Hessen Panorama 16 Ortsschilder gestohlen nach Gemeindefusion in Wesertal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 03.01.2020
Anzeige
Wesertal

Es handelt sich dabei um alte Schilder der acht Ortsteile im Landkreis Kassel. Das Problem: Die neuen Ortsschilder kommen erst am 20. Januar. Zuvor hatte die "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" (HNA) berichtet.

Die Gemeinden Oberweser und Wahlsburg hatten sich am 1. Januar zu der neuen Kommune mit 5200 Einwohnern zusammengeschlossen. Turrey vermutet, dass die alten Schilder aus Nostalgie gestohlen wurden. Ein harmloser Spaß sei das nicht: "Das ist ein Eingriff in den Straßenverkehr. In dem Moment, wo die Schilder nicht mehr hängen, wird schnell gefahren." Wesertal habe deshalb reagiert und Tempo 50-Hinweise aufgestellt, wo es nötig sei. Die Lieferung der neuen Schilder hatte sich laut der Gemeinde durch eine Sammelbestellung über Hessen Mobil verzögert.

Anzeige

Die Fusion von Oberweser und Wahlsburg ist seit der Gebietsreform in den 70er Jahren erst der zweite freiwillige Gemeindezusammenschluss in Hessen. 2018 fusionierten vier südhessische Kommunen zur neuen Stadt Oberzent. Laut Turrey ist die Fusion der Verwaltung in Wesertal schon weit fortgeschritten. Ab Montag können die Einwohner Personalausweise und Fahrzeugpapiere ändern lassen.

dpa

Anzeige