Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama 10 000 kranke Bäume in Lich bereits gefällt
Mehr Hessen Panorama 10 000 kranke Bäume in Lich bereits gefällt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:52 21.02.2019
Florian Born (l) und Janas Haber (r) zeigen die Rußrindenkrankheit an der Rinde eines Baumes. Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv
Anzeige
Lich

Seit Anfang der Woche laufen die Rodungsarbeiten auf einer Fläche von rund 20 Hektar. Diese wurden nötig, weil die Bäume von der durch einen Pilz hervorgerufenen Rußrindenkrankheit betroffen sind. Dadurch können diese schwer geschädigt werden und absterben.

Die Pilzsporen verteilen sich in der Luft und können bei Menschen Atemwegsprobleme verursachen. Um eine Ausbreitung zu verhindern, sollen die gefällten Bäume verdeckt zu einem Entsorgungsbetrieb transportiert werden. Die Details werden Heßler zufolge noch geklärt. Der Revierleiter ging davon aus, dass es mehrere Woche dauern wird, bis alle Bäume aus dem Wald entfernt sind. Eine Gefahr für die Anwohner bestehe nicht.

Anzeige

Auch in Offenbach und Bad Nauheim gibt es Fälle der Rußrindenkrankheit. In Offenbach sollen etwa 100 Gewächse entfernt werden, wobei es sich nach Angaben der Stadt zumeist um junge Bäume oder Schösslinge handelt. In Bad Nauheim müssen 67 Bäume gerodet werden. In Hungen (Kreis Gießen) wurde die Krankheit ebenfalls gemeldet. Befallen seien etwa 200 bis 300 Ahornbäume, teilte die Stadt mit. Die Fällung sei unausweichlich, um eine Verbreitung zu verhindern.

dpa

Anzeige