Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Mehr als 160 Fahrzeuge beschädigt
Mehr Hessen Mehr als 160 Fahrzeuge beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 22.09.2020
Die Polizei sucht Zeugen zu den Sachbeschädigungen in Gießen.  Quelle: Polizei
Anzeige
Gießen

Die Täter waren in der Nacht zum Dienstag (22. September) in der Innenstadt von Gießen unterwegs Das rote "X" wurde vermutlich mit Lack auf hochwertige Autos aufgebracht und ist nicht abwaschbar. Die beschädigten Fahrzeuge parkten beispielsweise im Schmalkaldener Weg, dem Börnerweg, dem Altenfedsweg, dem Brumlikweg, am Kugelberg, Am Erlenberg, im Mühläckerring, dem Lilienweg, dem Tulpenweg, dem Sandweg und dem Hohensteinring.

Die Zahl der geschädigten Autos tieg stetig an, am Abend waren es nach neusten Angaben der Polizei 160 beschädigte PKW, die Zeugen und Geschädigte gemeldet hatten. Die Höhe des entstandenen Schadens kann noch nicht beziffert werden. Während die ersten Geschädigten die Beschädigung an ihren PKW am Dienstagmorgen feststellten, ging bei verschiedensten Medien eine Mail ein, in der sich eine "solidarische autonome Kleingruppe" zu den Sachbeschädigungen bekannte. Die "Bekenner" gaben in diesem Schreiben an, dass es sich bei den roten Markierungen um eine "Freigabemarkierung zum Abfackeln" handele.

Anzeige

Die Nummernschilder der Fahrzeuge seien notiert, heißt es weiter in diesem Schreiben. Sie würden die ersten sein, die "platt" gemacht werden, wenn die Räumung im Danneröder Forst beginne. Der Protest gegen die Rodung im Danneröder Forst solle damit kundgetan und unterstützt werden. Es ergibt sich damit ein klarer Bezug der Sachbeschädigungen zu dem Weiterbau der A49, wo aktuell im Dannenröder Wald erste Bauarbeiten starteten. Angesichts der im Bekennerschreiben formulierten Drohung erfolgt durch die Polizei eine Gefährdungsbewertung und Betreuung der Betroffenen. In diesem Zusammenhang wird geprüft, ob über den Tatbestand der Sachbeschädigung hinaus weitere Straftatbestände erfüllt sind.

  • Die Polizei in Gießen Telefon (0641/7006-3755) sucht dringend Zeugen und fragt: Wer konnte in der vergangenen Nacht im Stadtgebiet von Gießen entsprechende Beobachtungen machen und kann Hinweise zu verdächtigen Personen geben?