Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Hessen Land Hessen setzt bei Energiewende auch auf Förderung durch WIBank
Mehr Hessen Land Hessen setzt bei Energiewende auch auf Förderung durch WIBank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 10.04.2014
Will bestimmte Unternehmen fördern: Tarek Al-Wazir. Quelle: Fredrik von Erichsen
Frankfurt/Main

Ein neues Förderprogramm soll die energetische Modernisierung von Nichtwohngebäuden in Städten vorantreiben. Al-Wazir betonte: "Wir haben nicht Geld im Überfluss, da ist es wichtig, dass wir neue Förderakzente passgenau setzen."

Von 2012 auf 2013 verdoppelte sich das Neugeschäft der WIBank fast: von 2,1 Milliarden auf 4,1 Milliarden Euro. Das Fördervolumen stieg auf 15,7 (Vorjahr: 13,04) Milliarden Euro, der Überschuss auf 12,3 (12,0) Millionen Euro. Für 2014 erwartet das Management weniger Neugeschäft und ein moderates Gewinnwachstum. In der WIBank, die unter dem Dach der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) angesiedelt ist, wurde 2009 das öffentliche Fördergeschäft in Hessen gebündelt.

Nach Angaben des Managements trug das Institut im vergangenen Jahr zur Sicherung von 35 546 Arbeitsplätzen bei, 1638 neue Arbeits- und Ausbildungsplätze seien geschaffen worden. Seit November 2013 vergibt die WIBank auch Mikrokredite: Kleinunternehmer können direkt von der Bank bis zu 15 000 Euro als Förderdarlehen erhalten. Bisher habe es dafür 50 Anträge gegeben, bewilligt wurden 150 000 Euro.

dpa