Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
22°/ 14° Regenschauer
Mehr Hessen
Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten Corona-Test-Einrichtung gehalten.

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Hessen ist um elf Fälle auf 11 217 gestiegen. Die Zahl der Todesfälle blieb (Stand 00.00 Uhr) nach Angaben des Sozialministeriums vom Mittwoch in Wiesbaden mit 514 konstant.

14:31 Uhr
Anzeige

Hessen

Per Segeljacht von Bingen nach Spanien - das klingt nach idealen Urlaubsplänen zu Corona-Zeiten mit viel Sicherheitsabstand zu anderen Menschen. Mit dem Abstand zum - flachen - Flussboden hatte sich ein Bootsfahrer bei Rüdesheim allerdings verrechnet und lief im Flachwasser des Clemensgrund auf Grund, wie ein Polizeisprecher am Dienstag berichtete.

14.07.2020

Bestellen Sie die OP zwei Wochen kostenfrei und unverbindlich auf Probe - die Lieferung endet automatisch. Ob gedruckt oder rein digital, als OP-ePaper, teffen Sie jetzt Ihre Wahl!

Die hessische Polizei steht unter Verdacht, dass es in ihren Reihen ein rechtes Netzwerk gibt. Nun muss der oberste Polizist im Land seinen Hut nehmen. Die Ermittlungen zu dem Verfasser der Drohmails mit Unterschrift "NSU 2.0" kommen derweil nicht voran.

14.07.2020

Im Rhein ist am Dienstag im Bereich Wiesbaden-Schierstein eine Verunreinigung durch Mineralöl festgestellt worden. Ein Hubschrauber wurde zur Überprüfung der Lage eingesetzt, wie ein Polizeisprecher berichtete.

14.07.2020

Die bedrohte Kabarettistin İdil Baydar, deren persönliche Daten von Polizeirechnern abgefragt worden sein sollen, hat der Polizei schwere Vorwürfe gemacht. Sie würde sich gerne wieder sicher fühlen, "und nicht das Gefühl haben, dass ich vor der Polizei Angst haben muss", sagte die Künstlerin am Dienstag dem "ARD-Mittagsmagazin".

14.07.2020
Anzeige

Im Prozess um größere Betrügereien mit einem sogenannten Fake Shop hat das Landgericht Frankfurt gegen drei Angeklagte Haft beziehungsweise Bewährungsstrafen verhängt.

14.07.2020

Aktuelle Nachrichten - Die OP Mediaboxen

Begeistern Sie Ihre Kunden mit Ihren eigenen Inhalten sowie Nachrichten aus Marburg, der Region und aller Welt auf großen Bildschirmen – spielend einfach mit der OP Mediabox. Hier erfahren Sie mehr!

Nach einem Suizid auf Bahngleisen sind die Erben des oder der Getöteten nicht zum Schadenersatz gegenüber dem betroffenen Lokführer verpflichtet. Voraussetzung sei, dass der Getötete vor dem Suizid aufgrund seines Geisteszustandes nicht schuldfähig gewesen sei, teilte das Frankfurter Oberlandesgericht (OLG) am Dienstag seinen Entschluss mit (Az.

14.07.2020

Nach einem brutalen Überfall auf ein Frankfurter Hotel sind die beiden Räuber am Dienstag vom Landgericht Frankfurt zu hohen Haftstrafen verurteilt worden. Der 26 Jahre alte Haupttäter erhielt fünf Jahre und einen Monat, sein 24 Jahre alter Komplize drei Jahre und acht Monate Haft.

14.07.2020

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt sieht sich auch nach der Einsetzung eines Sonderermittlers zu rechtsextremen Drohmails ausschließlich mit der Leitung der Ermittlungen befasst. "Selbstverständlich ist es auch in dieser neuen Konstellation weiterhin wichtig, die bisherige sehr gute Zusammenarbeit mit den Ermittlungspersonen des Hessischen Landeskriminalamtes fortzusetzen", heißt es in einer Mitteilung vom Dienstag.

14.07.2020

Für den Mord an seinem Adoptivvater mit zahlreichen Messerstichen ist ein 36-Jähriger zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht Hanau ging am Dienstag von einer heimtückischen Tat aus niedrigen Beweggründen aus und stellte die besondere Schwere der Schuld fest. Damit besteht nach 15 Jahren Freiheitsstrafe zunächst keine Möglichkeit auf eine Bewährung.

14.07.2020
Anzeige

Meistgelesen in Hessen