Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Aktuelles VW will Schnellladenetz für E-Autos aufbauen
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles VW will Schnellladenetz für E-Autos aufbauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 16.03.2021
Europas größter Autobauer Volkswagen will gemeinsam mit Energiekonzernen ein europaweites Schnellladenetz für Elektroautos aufbauen.
Europas größter Autobauer Volkswagen will gemeinsam mit Energiekonzernen ein europaweites Schnellladenetz für Elektroautos aufbauen. Quelle: Ole Spata/dpa
Anzeige
Wolfsburg/Bochum

Europas größter Autobauer Volkswagen will gemeinsam mit Energiekonzernen ein europaweites Schnellladenetz für Elektroautos aufbauen. Bis 2025 sollen rund 18.000 Ladepunkte installiert sein, wie VW am Montag mitteilte.

Das entspreche rund einem Drittel des für diesen Zeitpunkt prognostizierten Gesamtbedarfs auf dem europäischen Kontinent. In Deutschland will VW dabei mit der zum britischen Mineralölkonzern BP gehörenden Tankstellenkette Aral zusammenarbeiten. Weitere Partner sind die Energiekonzerne Iberdrola (Spanien) und Enel (Italien).

Gemeinsam mit BP will Volkswagen europaweit rund 8000 Schnellladepunkte installieren. Die Schnelllader mit 150 Kilowatt Ladeleistung sollen laut VW an insgesamt 4000 Tankstellen von BP und Aral entstehen, ein Großteil davon in Deutschland und Großbritannien. "Ultraschnelles Laden ist der zentrale Türöffner für die E-Mobilität", sagte VW-Technikvorstand Thomas Schmall. Die BP-Managerin Emma Delaney betonte: "Gemeinsam können wir Autofahrern in Europa schnelle und zuverlässige Ladelösungen zur Verfügung stellen, um ihnen den Umstieg auf ein E-Auto zu erleichtern."

Laut Aral können Ladestationen mit einer Leistung von über 150 Kilowatt ein Fahrzeug mit entsprechender Akkutechnik innerhalb von zehn Minuten für eine Reichweite von etwa 160 Kilometern laden. Damit werde Laden nahezu so schnell wie Tanken.

© dpa-infocom, dpa:210316-99-845541/6

dpa