Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Aktuelles Polsterreiniger fürs Auto im Test
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Polsterreiniger fürs Auto im Test
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:54 24.06.2019
Ideal ist, wenn der Polsterreiniger einen gleichmäßigen Schaum erzeugt, der einwirkt, ohne die Polster zu durchnässen. Quelle: Franziska Gabbert
Stuttgart

Ob etwas verschütteter Kaffee oder Dreck, der noch an der Jacke hing: Schnell ist ein unschöner Fleck auf dem Sitz. Spezielle Auto-Polsterreiniger sollen so ein Malheur beseitigen.

Wie ein

Test der Prüforganisation GTÜ zusammen mit der "Auto Bild" zeigt, gelingt das den Mitteln unterschiedlich gut. Nur die Hälfte der zehn getesteten Polsterreiniger überzeugte.

Als einziges Produkt "sehr empfehlenswert" war der "A1 Polster-/ Alcantara-Reiniger Pro" von Dr. Wack zu einem Literpreis von rund 32,50 Euro. Mit "empfehlenswert" bewertet wurden der Sonax "Xtreme Polster- & Alcantara-Reiniger" (28 Euro), der für das Auto geeignete Haushaltsreiniger Vanish "Gold Multi Textil" (7,10 Euro), Liquiu Moly "Polsterschaumreiniger" (23,30 Euro) und der ArmorAll "Universal Aktivschaum-Reiniger" (12,70 Euro).

Die zweiten zentralen Kriterien im Test waren die Leistung beim Reinigen, die an acht Textilmustern mit verschiedenen Verschmutzungen von Kakao bis Olivenöl und Ruß geprüft wurde, und die Handhabung der Produkte, die an zwei Muster-Autositzen getestet wurde.

Dass der Preis, wie so oft, kein guter Indikator für die Qualität eines Produkts ist, zeigte auch dieser Test: Das mit Abstand teuerste Mittel von einer bekannten Autopflege-Marke zu einem Literpreis von 68 Euro fiel durch - das klare Urteil: "nicht empfehlenswert".

dpa

Nach dem Auffliegen des Diesel-Skandals vor inzwischen vier Jahren schauen die amtlichen Prüfer genauer hin - und verdonnern nun erneut Daimler zu Konsequenzen. Der Konzern widerspricht den Vorwürfen.

24.06.2019

Entgegen der Befürchtungen seitens mancher Motorradfahrer, Airbags könnten sich versehentlich selbst auslösen, bestärkt das Institut für Zweiradsicherheit die Funktionalität der Systeme in ihrer Stabilität und Verlässlichkeit.

25.06.2019

Weil falsch beladene Autos und Wohnmobile im Urlaubsverkehr eine Gefahr darstellen, will die Polizei bundesweit Kontrollen durchführen. Bei Überladung drohen Bußgelder - oder sogar schlimmere Konsequenzen.

21.06.2019