Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Mercedes-AMG-Fahrer hauen nach Unfall ab
Marburg Mercedes-AMG-Fahrer hauen nach Unfall ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 09.03.2018
Die Polizei stellte das zurückgelassene, beschädigte Fahrzeug der Unfallfahrer sicher. Quelle: M. Schmidt
Marburg

Aus Richtung Biegenstraße in die Deutschhausstraße fahrend, haben zwei Unbekannte dort am Donnerstag, 8. März, um 22.45 Uhr einen Unfall verursacht. Nach Angaben der Polizei entstand vor allem am Fahrzeug nach ersten Schätzungen ein hoher fünfstelliger Schaden.

Die Insassen waren in einem aufgemotzten schwarzen Daimler C450 AMG unterwegs. Auf Höhe des Anwesens Deutschhausstraße 38 kam der Daimler nach rechts von der Straße ab. Dabei kollidierte er mit einem Poller, fuhr ein Straßenschild um, prallte gegen einen Verteilerkasten der Telekom, einen Blumenkübel und schließlich eine Hausfassade. Ob die Unbekannten sich dabei verletzten, ist unklar.

Die beiden Insassen stiegen Zeugenaussagen zufolge aus und liefen Richtung Uferstraße davon. Sie werden als zirka 1,80 Meter große, zwischen 20 und 30 Jahre alte Männer von "asiatischem Aussehen" beschrieben. Beide hätten Jeanshosen getragen, einer ein helles, der andere ein dunkles T-Shirt.

Die Polizei stellte den Mercedes sicher. Die Fahndung nach den beiden Insassen blieb erfolglos. Am Daimler entstand nach ersten Schätzungen der Polizei ein Schaden von mindestens 45.000 Euro, am Verteilerkasten in Höhe von etwa 5.000 Euro. Hinzu kommen die Schäden am Straßenschild und am Blumenkübel. Die Hausfassade ist augenscheinlich nicht beschädigt. Das soll aber noch genauer geprüft werden.

Auch die Feuerwehr Marburg war mit vier Fahrzeugen und knapp 20 Feuerwehrleuten im Einsatz. Dem stellvertretenden Wehrführer Stephan Kilian zufolge wurde der Notruf durch die Mercedes-Benz-Notruf-Zentrale ausgelöst. Das Auto setzte nach dem Vorfall automatisch einen Notruf ab. Weil die Airbags ausgelöst hatten, habe man einen schweren Verkehrsunfall vermutet. "Das war zwar im Endeffekt richtig, nur, dass die Insassen abgehauen waren", sagt Kilian.

  • Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Unfall, die Insassen oder das auffällige, überdurchschnittlich laute Auto zuvor an dem Abend gesehen haben. Hinweise nimmt die Polizei Marburg unter der Telefonnummer 0 64 21 / 40 60 entgegen.