Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Zwei Männer pöbeln in Marburg
Marburg Zwei Männer pöbeln in Marburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 16.07.2021
Die beiden Männer standen unter Alkoholeinfluss.
Die beiden Männer standen unter Alkoholeinfluss. Quelle: Jens Wolf/dpa
Anzeige
Marburg

Zunächst pöbelte und schrie ein 31 Jahre alter Mann am Donnerstag (15. Juli) um kurz nach 16 Uhr im Steinweg Passanten an und schlug auf Gegenstände ein. Er verteilte sein Hab und Gut, u.a. seinen Ausweis, auf dem Gehweg.

Laut Polizei stand der Mann deutlich unter Alkoholeinfluss. Nachdem er sich nach der Ingewahrsamnahme etwas beruhigt hatte, führte er einen Alkotest durch, der 1,39 Promille zeigte. Noch im Beisein der Streife hatte er aggressiv auf ihn passierende Fußgänger reagiert.

Da er nicht auf den Platzverweis reagierte, blieb nur die Ingewahrsamnahme übrig. Der Weg zum Streifenwagen war begleitet von lauten Schreien, einem Spucken und Tritten gegen das Auto. Ob ein Schaden am Polizeiwagen entstand bedarf noch der Prüfung.

In den Abendstunden verursachte das Verhalten eines 17-Jährigen in der Universitätsstraße gleich mehrere Anrufe bei der Polizei. Der Jugendliche war sichtlich stark alkoholisiert und ließ seiner Aggressivität auch gegenüber der Polizei freien Lauf. Er leistete Widerstand, der sich nicht nur auf Verbalentgleisungen beschränkte.

Er trat nach ihnen, spuckte sie an und biss einem Polizeibeamten in die Hand. Zwei Beamte erlitten leichte Verletzungen. Die Ingewahrsamnahme des als sogar vermisst gemeldeten und zur Fahndung ausgeschriebenen polizeibekannten Jugendlichen konnte der durch sein Verhalten nicht abwenden. Die hinzugezogene Bereitschaftsrichterin ordnete später die Fortdauer bis zur Ausnüchterung und wegen des massiven Widerstands und der Angriffe auf die Polizei eine Blutprobe an.

16.07.2021
15.07.2021