Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Zwei Festnahmen nach Wohnungseinbruch
Marburg Zwei Festnahmen nach Wohnungseinbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:37 28.01.2022
Themenfoto: Nach einem Einbruch in Schröck nahm die Polizei zwei Tatverdächtige fest.
Themenfoto: Nach einem Einbruch in Schröck nahm die Polizei zwei Tatverdächtige fest. Quelle: Archiv
Anzeige
Marburg

Das zuständige Amtsgericht Marburg erließ in beiden Fällen den von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des schweren Wohnungseinbruchsdiebstahls und des Haftgrunds der Flucht- beziehungeweise Wiederholungsgefahr.

Die beiden Männer sind verdächtig, in der Nacht zum besagten Mittwoch, gegen 4.20 Uhr, durch ein Kellerfenster in ein Einfamilienhaus in Schröck eingebrochen zu sein und dieses nach Wertgegenständen durchsucht und solche auch entwendet zu haben. Durch die verursachten Geräusche kam es zu einer kurzen Begegnung mit dem aufgeweckten Hausherrn, woraufhin die beiden Männer zu Fuß flüchteten. Die Hausbewohner blieben bis auf den Schrecken unverletzt.

Die sofortige Fahndung mit vier Streifenwagen endete für den 19-Jährigen mit der widerstandslosen Festnahme um 4.35 Uhr. Eine Stunde später nahm die Polizei dann auch den 21-Jährigen fest. Er leistete dabei erheblichen passiven Widerstand. Sowohl er als auch die Beamten blieben unverletzt. Im Rucksack eines der beiden Beschuldigten befand sich neben dem Einbruchswerkzeug die Beute aus dem Einbruch in das Einfamilienhaus.

Bei den beiden Beschuldigten handelt es sich um einen wohnsitzlosen 19-Jährigen und einen in der Gemeinde Weimar gemeldeten 21-Jährigen. Beide Männer sind der Polizei als Serienstraftäter bekannt. Sie befinden sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.

Marburg Weitere mögliche Opfer gesucht - Mutmaßlicher Sexualstraftäter festgenommen
28.01.2022
28.01.2022