Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Zahl der Infektionen im Kreis steigt weiter
Marburg Zahl der Infektionen im Kreis steigt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 06.10.2020
Quelle: Daniel Reinhardt/dpa
Anzeige
Marburg

Am Dienstag (6. Oktober) sind dem Gesundheitsamt des Landkreises Marburg-Biedenkopf drei neue Corona-Fälle gemeldet worden. Aktuell betreut das Gesundheitsamt laut Pressemitteilung 89 aktive Fälle. Fünf davon werden stationär behandelt. Die Gesamtzahl der seit März nachgewiesenen Corona-Infektionen liegt inzwischen bei 526 (Montag. 523). In dieser Gesamtzahl sind die aktiven Fälle, die 433 bereits wieder Genesenen (Montag: 426) sowie vier Todesfälle enthalten. 

Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage (Inzidenz) im Landkreis liegt aktuell bei 30,0. Damit gilt nach wie vor Stufe zwei von insgesamt fünf Stufen des Eskalationskonzepts der Landesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus.

Gesundheitsamt arbeitet weiter Seidel-Fälle auf

Die Infektionen rund um die Firma Seidel stehen nach Angaben der Pressestelle des Landkreises weiterhin im Fokus des Gesundheitsamtes. Durch die schnelle Reaktion des Unternehmens und die vorübergehende Schließung der beiden Produktionsstandorte, sei wertvolle Zeit gewonnen worden, um das Infektionsgeschehen aufzuarbeiten, berichten die Fachleute des Gesundheitsamtes.

Einen weiteren deutlichen Anstieg der Infektionszahlen im Zusammenhang mit dem Unternehmen oder der privaten Feier hat das Gesundheitsamt am Dienstag nicht verzeichnet. Es stehen noch Testergebnisse aus - von diesen hängt das weitere Vorgehen ab. Derzeit liegen laut Landkreis für insgesamt 19 Seidel-Mitarbeiter positive Testergebnisse vor, 13 davon betreue das Gesundheitsamt des Kreises Marburg-Biedenkopf.

Das Marburger Corona-Testcenter zieht nach Mitteilung der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen ab 26. Oktober auf den Messeplatz um und wird zu einem Drive-In.

Hessen überschreitet Marke von 20.000 Infektionen

In Hessen ist die Marke von 20.000 Corona-Infektionen durchbrochen, in Frankfurt wird mit neuen Maßnahmen auf das erwartete Erreichen der Warnstufe Rot reagiert. Seit Beginn der Pandemie haben sich in Hessen mehr als 20.000 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Die Gesamtzahl stieg am Dienstag um 135 auf 20.113 Fälle, wie das Sozialministerium in Wiesbaden mitteilte. Stand Dienstag starben 556 Menschen im Zusammenhang mit Covid-19. Das waren drei Todesfälle mehr als am Vortag.