Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Zahl der Spender um 37 Prozent gesunken
Marburg Zahl der Spender um 37 Prozent gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 14.06.2019
Die Bereitschaft Blut zu spenden ist gesunken, sagt das Deutsche Rote Kreuz anlässlich des Weltblutspendetags am 14. Juni.  Quelle: Arno Burgi
Marburg

Im hessischen Landesdurchschnitt lag die Abnahme in diesem Zeitraum nur bei 25 Prozent. Der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen befürchtet, dass die Versorgungssicherheit künftig nicht mehr gegeben sein könnte. Nicht nur Kliniken, sondern auch Arztpraxen versorgt das DRK mit Blutkonserven.

Anders sieht es beim Uniklinikum in Marburg aus. Dort blieb die Zahl der Spender in den vergangenen Jahren stabil und lag jeweils bei zirka 40.000. Als Gründe dafür nennt die Pressestelle des Klinikums auf OP-Nachfrage den stetigen Zuzug von Studierenden als Spender und Werbung über Social-Media-Kanäle.

Aber auch die Bezahlung für Blutspenden, die das DRK nicht bietet, dürfte eine Rolle spielen.

Heute ist Weltblutspendetag: Einen ausführlichen Bericht dazu lesen Sie hier: Rotes Kreuz sorgt sich um Blutreserven (Der Artikel ist nach Anmeldung für Abonnenten kostenfrei.)

von Freya Altmüller