Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg „Wir Hessen Helfen“: 20 Lkw mit Spenden für die Flutopfer
Marburg „Wir Hessen Helfen“: 20 Lkw mit Spenden für die Flutopfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 08.11.2021
Holz aus dem Vogelsberg wurde im Ahrtal abgeladen.
Holz aus dem Vogelsberg wurde im Ahrtal abgeladen. Quelle: Privatfoto
Anzeige
Marburg

Am letzten Oktober-Samstag war es wieder soweit: Der Hilfskonvoi von der Initiative „Wir Hessen Helfen“ um Ralf Kalabis-Schick rollte in Richtung Flutgebiet, um Spenden für die Betroffenen zu liefern.

„Es waren sage und schreibe 20 Lkw“, berichtet Sarah Hedoch vom Organisationsteam. Im Gepäck waren diesmal vor allem Dinge, die es für die kalte Jahreszeit braucht. „Darunter befanden sich zum Beispiel Brennholz und warme Winterkleidung“, sagt Hedoch.

Um 20 Sattelschlepper richtig zu befüllen, braucht es eine gute Portion Organisationstalent. In den vergangenen Wochen wurden an mehreren Stellen im Landkreis und Umgebung Spenden angenommen.

Nächte Aktion am 4. Dezember

„Bei den Anlaufstellen in Gießen und Sterzhausen wurden mehr als 50 Paletten Spenden gesammelt. Das ist enorm viel“, sagt Hedoch. Neben wichtigen Spenden für den Winter waren zum Beispiel auch Lebensmittel, Möbel, Baustoffe, Fliesen und Fahrräder mit auf den Anhängern. Eine komplette Hotelausstattung war ebenfalls dabei. „Es war ein ganzes Inventar, das man nicht mehr gebraucht hat. Es waren Geräte, Kühlschränke und Sitzmöbel“, erklärt die Mit-Organisatorin. Nachdem alle Spenden sicher auf den Lkw verladen waren, ging es in Richtung Flutgebiete. Dort wurden mehrere Stationen und Verteilzentren in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen angefahren. „Wir waren in Mayschoß, Altenburg, Ahrbrück, Dernau und bei der Initiative ‚Eifel für Eifel‘“, sagt Hedoch.

Mit diesem Konvoi sollten auch Bauarbeiten vorangebracht werden. „Wir haben unterschiedliche Bauprojekte vor Ort und haben Handwerker und freiwillige Helfer dorthin geschickt, um mit anzupacken“, berichtet Hedoch.

Und um die Hilfe nicht abreißen zu lassen, ist die nächste Fahrt in Richtung Flutgebiete bereits in Planung.

Am 4. Dezember sollen die Lkw wieder rollen. „Es geht dabei um die Themen Wärme und Weihnachten. Wir wollen über hundert Bäume nach Mayschoß bringen,“ sagt sie. Hinzu kommen mehrere tausende Weihnachtspäckchen für Kinder.

Von Lucas Heinisch

08.11.2021
Marburg Der Landkreis in alten Bildern - Mobilität in alten Zeiten
08.11.2021