Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Weltstar spielt mit Marburger Kindern
Marburg Weltstar spielt mit Marburger Kindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 16.05.2019
Die Streicherbande Cappel und das Jugendstreichorchester „Marburg & Music“ geben gemeinsam mit dem Ausnahmegeiger Aleksey Igudesman ein Konzert in der Lutherischen Pfarrkirche. Quelle: Julia Weseley
Marburg

Der Marburger Musiklehrerin Marie Verweyen ist ein ganz großer Wurf gelungen. Sie leitet die Streicherbande und das Jugendstreichorchester „Marburg  & Music“. Vor eineinhalb Jahren hat sie in einer spontanen Eingebung Aleksey Igudesman angeschrieben und ihn wegen eines Workshops für ihre Schützlinge angefragt. Igudesman ist ein Star an der Geige. Der 1973 in Leningrad geborene und im Alter von sechs Jahren mit seinen Eltern nach Deutschland emigrierte Geiger, Komponist, Dirigent und Schauspieler tritt weltweit auf. In Minneapolis, in London, in Wien, in Hongkong. Seine Kompositionen wurden von berühmten Orchestern wie dem New York Philharmonic Orchestra oder den Wiener Symphonikern aufgeführt, oft mit ihm als Gastdirigent.

Seit 2017 tourt er weltweit mit dem Filmstar John Malkovich, der die Hauptrolle eines Musikkritikers spielt. Er schreibt und arrangiert Filmmusiken für Hollywood. Aleksey Igudesman ist ein ebenso umtriebiger wie beschäftigter Weltstar. Doch das Wunder geschah: „Er hat sofort zugesagt“, freut sich Marie Verweyen. Sie fragte zurück, ob 45 Kinder und Jugendliche nicht zu viele für einen Workshop seien. Igudesman antwortete: Kein Problem, er habe schon Workshops mit 400 Kindern gehalten.

So kommt der Weltstar und Ausnahmegeiger also nach Marburg: „Strings of the World“, heißt das Programm, das er mit den Kindern und Jugendlichen präsentieren wird. „Er hat uns die Noten bereits übermittelt“, sagt Marie Verweyen. „Seine eigenen Kompositionen hat er so arrangiert, dass wirklich alle mitspielen können.“ In seinen Kompositionen verbinde er scheinbar mühelos Klassik mit Jazz, ­Klezmer, Rock und Balkan. „Verbunden mit Spielfreude, Komik und Tanz verspricht das Programm ein höchst unterhaltsames Vergnügen für das Publikum“, so Verweyen.

Für die Kinder und Jugendlichen der Musikschule Marburg werden das Konzert und der Workshop eine ganz besondere Erfahrung – schließlich gehen sie „gemeinsam mit einem der wohl bekanntesten Virtuosen und Unterhalter auf die Reise um die ganze Welt“.

Dem Konzert voraus geht Igudesmans Workshop „Style Workout – die tanzende Geige“ . Dabei handelt es sich laut Verweyen „um einen Workshop für verschiedene Stile, Rhythmen, Improvisation“. Es gehe darum, den Spaß am Instrument zu vermitteln.

Anhand klassischer und ethnischer Musik und Improvisation erforsche Igudesman verschiedene Spieltechniken und kombiniere alle Aspekte zum Teil mit Bewegung und Tanz. Ein weiterer Schwerpunkt des Workshops sei der Humor und dessen Übertragung auf das Instrument.

Kein Wunder: Igudesman hat hat gemeinsam mit dem Geiger Sebastian Gürtler Musiktheater-Comedyprogramme für zwei Geigen und Symphonieorchester geschaffen.

Unterstützt werden das Konzert und der Workshop von der Stadt Marburg und vom Jungen Kultursommer Mittelhessen.

Tickets

Der Eintritt für das Konzert am Sonntag, 16. Juni, um 18 Uhr in der Lutherischen Pfarrkirche kostet 10 Euro. Karten gibt es an den üblichen Vorverkaufsstellen, bei der Musikschule Marburg sowie an der Abendkasse.

von Uwe Badouin