Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Vollzug: Pharmastandort hat neue Eigentümer
Marburg Vollzug: Pharmastandort hat neue Eigentümer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 09.12.2021
Die beiden Standorte des Industrieparks Behringwerke in der Marbach (unten) und in Görzhausen.
Die beiden Standorte des Industrieparks Behringwerke in der Marbach (unten) und in Görzhausen. Quelle: Foto: Willi Hans Schuhmacher
Anzeige
Marburg

Schon Ende Juli stand fest: Die Infrareal GmbH – unter anderem Eigentümerin und Betreiberin des Industrieparks Behringwerke in Marburg – wird von Swiss Life Asset Managers und der Gelsenwasser AG übernommen. Nun ist die Tinte unter den Verträgen quasi trocken: Der Standort Behringwerke hat den Besitzer gewechselt.

Die bisherigen Gesellschafter hatten eine Übernahme angestrebt und aktiv nach Investoren gesucht (die OP berichtete). „Um eine erfolgreiche Weiterentwicklung zu gewährleisten, müssen die internen und externen Chancen konsequent verfolgt werden“, so Thomas Janssen aus dem bisherigen Gesellschafter-Kreis. „Deshalb haben wir als Gesellschafter entschieden, Investoren zu suchen, die bereit sind, die Infrareal-Gruppe zu übernehmen, und über die erforderlichen finanziellen Mittel verfügen, sie in die nächste Wachstumsphase zu führen.“ Thomas Görge, Geschäftsführer der Pharmaserv und der Infrareal, betonte während einer Mitarbeiterversammlung, auf der sich die neuen Gesellschafter vorstellten: „Wir haben gute neue Gesellschafter gefunden, die mit erweiterten Möglichkeiten unsere Chancen verbessern. Damit wurden gute Rahmenbedingungen geschaffen.“ Die Übernahme bezieht sich auf die Muttergesellschaft Infrareal mit ihren Pharma-Standorten in Marburg und Jena.

Weitere Parks im Auge

Unterzeichnet wurden die Übernahmeverträge bereits im September 2021 mit dem sogenannten „Signing“. Der endgültige Abschluss – das „Closing“ – fand bereits am 22. November statt, wie das Unternehmen mitteilte. „Diese Übergangszeit war für uns durchaus eine Herausforderung“, so Görge. „Es gab bestehende Gesellschafter, aber auch schon Klarheit über die neuen Gesellschafter, entsprechend hoch war der Abstimmungsbedarf. Und leider waren uns auch die Hände gebunden, Mitarbeitende und Öffentlichkeit zeitnah zu informieren.“

Swiss Life Asset Managers ist nach eigenen Angaben ein Vermögensverwalter mit Erfahrung in der Verwaltung großer Infrastrukturinvestitionen. Die Gelsenwasser AG ist an zahlreichen Unternehmen wie Netzbetreibern, Stadtwerken und Breitbandunternehmen beteiligt sowie Eigentümer und Betreiber des Chemieparks Bitterfeld-Wolfen. „Für uns ist die Infrareal eine echte Weiterentwicklung“, betonte Dr. Bernhard Schaefer, Leiter Unternehmensentwicklung bei Gelsenwasser. „Auch die Akquise weiterer Parks durch die neuen Gesellschafter ist geplant.“

Strategische Anlageklasse

Die Geschäftsführung von Pharmaserv in Marburg sei frühzeitig in die Eigentümersuche eingebunden gewesen und werde das Unternehmen auch künftig leiten. Weder bei den Arbeitsverträgen der Mitarbeitenden noch bei den vertragsrechtlichen Regelungen mit Kunden und Lieferanten seien Änderungen zu erwarten. „Wir wissen, wie lange viele Mitarbeitende schon hier am Standort arbeiten und dem Unternehmen immer treu geblieben sind“, so Volker Häussermann, Senior Asset Management Director bei Swiss Life Asset Managers. „Das ist für uns ein Zeichen, dass ihnen die Stabilität, Vorhersehbarkeit, Langfristigkeit und Sicherheit wichtig sind. Wir denken, dass das gut mit unserer Investitionsphilosophie zusammenpasst und wir der richtige Partner sind.“

Roman Wyss, Director Infrastructure Investments bei dem Vermögensverwalter, betont: „Wir wollen nicht alles ändern. Hier wird ein sehr erfolgreiches Geschäft geführt, das möchten wir als neue Gesellschafter unterstützen. Wir möchten investieren, und wir bringen gerne weiteres Kapital ein, wenn es profitabel ist.“

Christoph Manser sieht Infrareal „als qualitativ hochwertigen Betreiber in einer der stabilsten Volkswirtschaften weltweit“. Der Pharmapark-Betreiber sei die erste Investition der Swiss Life Asset Managers in die Life-Science-Infrastruktur und stelle eine „strategische Anlageklasse angesichts ihres makroökonomischen Rückenwinds und ihrer Bedeutung für die Gesellschaft“ dar.

Und für Henning R. Deters, Vorstandsvorsitzenden von Gelsenwasser, ist die Beteiligung an Infrareal „ein weiterer Wachstumsschritt in unserem strategischen Geschäftsfeld Industrielle Infrastruktur“, der zur Wettbewerbsfähigkeit der Gruppe beitrage.

Von unseren Redakteuren