Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Versuchter Mord: Prozess startet am Mittwoch
Marburg Versuchter Mord: Prozess startet am Mittwoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:39 08.05.2018
Ein 25-Jähriger, der im November einen 20-jährigen Nachbarn mit Messerstichen schwer verletzte, muss sich jetzt vor Gericht verantworten. Quelle: Archivfoto
Anzeige
Cappel

Anfang November 2017 in einem Cappeler Mehrfamilienhaus: Ein 25-Jähriger dringt kurz nach Mitternacht gewaltsam in die Wohnung eines 20-jährigen Nachbarn ein und sticht auf den Schlafenden mehrfach mit einem Küchenmesser ein.

Das Opfer kommt mit schweren Verletzungen in eine Klinik, kann nur durch ärztliche Kunst gerettet werden.

Anzeige

Der mutmaßliche Täter wird unmittelbar nach der Tag verhaftet und nach seiner Vorführung beim Haftrichter in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

Anhaltspunkte für psychische Erkrankung

Anhaltspunkte für eine psychische Erkrankung hätten sich bereits bei den Ermittlungen durch die Polizei ergeben, sagte damals Nicolai Wolf, Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Marburg, auf Nachfrage der OP.

Der Eindruck habe sich bei der Vorführung vor dem Haftrichter verstärkt.
Ab Mittwoch 9 Uhr muss sich der Mann vor der 6. Strafkammer des Landgerichtes Marburg verantworten. Die Anklage lautet auf versuchten Mord – begangen im „krankheitsbedingten Zustand der Schuldunfähigkeit“.

Für den Prozess unter dem Vorsitz von Landgerichtspräsident Dr. Frank Oehm sind insgesamt sechs Verhandlungstage anberaumt worden. Geladen sind 15 Zeugen und 3 Sachverständige.

von Michael Arndt