Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg So viele Autos rollen durch Marburg
Marburg So viele Autos rollen durch Marburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 29.04.2019
Die Ketzerbach ist die am meisten von Verkehr betroffene Strecke zwischen Hauptbahnhof und Pharmastandort. Doch nimmt der Verkehr zu oder ab? Quelle: Tobias Hirsch
Marburg

Die meisten Fahrzeuge in Richtung der Behringwerke-Standorte in der Marbach und Görzhäuser Hof rollen von der Nordstadt über die Ketzerbach. Vor allem ein Teil der Emil-von-Behring-Straße verzeichnete nach der Auswertung der Stadtverwaltung eine massive Verkehrsvermehrung um 1.600 Fahrzeuge auf täglich durchschnittlich 7.500.

Der Rotenberg ist mit 8.200 Fahrzeugen pro Tag die zweitbelasteste der begutachteten Straße, noch vor der Emil-von-Behring-Straße. In den Zahlen enthalten sind Lkw. Deren Anteil ist in der Emil-von-Behring-Straße mit 538 am höchsten – noch vor Ketzerbach und Görzhausen mit je 520.

In den westlichen Außenstadtteilen – die sich vom möglichen Bau eines „Allnatalwegs“ negativ betroffen sehen – hat die Stadtverwaltung Fahrzeugzahlen zwischen rund 1.300 (Dagobertshausen) und etwa 3.000 sowohl auf der Kreisstraße 71 in Elnhausen als auch der Landesstraße 3387 in Hermershausen gemessen. Den meisten Schwerlastverkehr (160) bekommt demnach Elnhausen ab.

Neben diesen Straßen im Westen und Norden wurden auch die Hauptverkehrswege in Alt-Ockershausen 4.300 und im Stadtwald 5.700 untersucht.

Bei der Vorstellung der Ergebnisse der aktuellen Verkehrszahlen wiederholte der Magistrat das Vorhaben eines Radweg-Baus zu den Pharmastandorten an.

von Björn Wisker

Einen ausführlichen Bericht zum Thema lesen Sie hier. (Artikel ist nach Anmeldung für OP-Leser zugänglich.)