Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Verdächtiger Koffer am Südbahnhof
Marburg Verdächtiger Koffer am Südbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 27.04.2020
Polizeikräfte untersuchen speziell geschützt den verdächtigen Koffer.  Quelle: Nadine Weigel
Anzeige

10.45 Uhr: Entwarnung

Der Einsatz ist beendet. Die Polizei gibt Entwarnung. Der Koffer ist leer, er enthielt offensichtlich keinen Sprengstoff. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung. Die Absperrung wurde inzwischen aufgehoben. Die Züge rollen wieder. Beamte suchen die Umgebung nach weiteren Spuren ab.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Mithilfe: Wem sind in der Nacht oder am frühen Morgen an der Bankfiliale oder Südbahnhof Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer hat das Abstellen des Koffers vor dem Geldautomaten beobachtet? Hinweise werden per Telefon entgegen genommen unter 06421/4060.

Anzeige

9.30 Uhr: LKA trifft ein

Die Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes sind in Marburg eingetroffen. Jetzt wird der Roboter aufgebaut, der den Koffer untersuchen soll.

Ein herrenloser Koffer an der Sparkasse am Südbahnhof und ein Schild mit "Krank ist das System" sorgten Montagfrüh für einen großen Polizeieinsatz mit Sprengstoffroboter. Foto: Nadine Weigel

8.30 Uhr: Südbahnhof abgeriegelt

Wie Polizeisprecher Jürgen Schlick mitteilt, wurde der Polizei am Morgen (27. April) gegen 6.45 Uhr ein verdächtiger Koffer vor der Sparkasse in der Marburger Frauenbergstraße gemeldet. Die Rede ist von einem "sprengstoffverdächtigem Gegenstand". Der Koffer steht neben einem Geldautomaten, darüber ein Schild mit der Aufschrift: "Krank ist das System".

Der Bereich rund um den Südbahnhof ist derzeit komplett gesperrt. Busse werden umgeleitet, der Bahnverkehr wurde zunächst eingestellt. Experten des Landeskriminalamtes aus Wiesbaden sind auf dem Weg, um den Koffer zu untersuchen.

von Friederike Heitz und Nadine Weigel

Anzeige