Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Vaupel: Eröffnungsbilanz sehr positiv
Marburg Vaupel: Eröffnungsbilanz sehr positiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 20.05.2010
Ein Blick auf die Marburger Altstadt, über der das Landgrafenschloss thront: Die Eröffnungsbilanz der Stadt Marburg ist positiv.
Ein Blick auf die Marburger Altstadt, über der das Landgrafenschloss thront: Die Eröffnungsbilanz der Stadt Marburg ist positiv. Quelle: Archivfoto
Anzeige

Marburg. „Traumzahlen“ präsentierte Oberbürgermeister Egon Vaupel (SPD) am Donnerstag bei der Vorstellung der Eröffnungsbilanz der Stadt Marburg. 457 Millionen Euro umfasst die Bilanzsumme der Stadt zum 1. Januar 2009. Darin enthalten sind 231 Millionen Euro in Form von Grundstücken und Gebäuden sowie 166 Millionen Euro in Form von Finanzanlagen wie liquiden Mitteln in Höhe von 49 Millionen Euro oder städtischen Beteiligungen.

Das Eigenkapital der Stadt Marburg umfasst 282 Millionen Euro oder 61,61 Prozent.

Zum Stichtag 1. Januar 2009 hatte die Stadt 41 Millionen Euro Schulden bei Banken, von denen bis zum 31. Dezember 2009 acht Millionen Euro abgetragen wurden.

Es sind nach Ansicht des Kämmerers „außergewöhnliche Zahlen“. Hinzu kommt: Die Stadt hat sehr vorsichtig gerechnet, also bei der Gesamtinventur immer den niedrigsten Wert angenommen. So steht etwa das Rathaus mit einem Euro in der Bilanz.

von Uwe Badouin

Mehr lesen Sie in der gedruckten OP.