Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Urlaub 2020: Lahnblick statt Meeresrauschen
Marburg Urlaub 2020: Lahnblick statt Meeresrauschen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 27.07.2020
Rolf Korzen sitzt auf dem Campingplatz Marburg vor seinem Wohnwagen. Eigentlich sollte der Jahresurlaub in Kroatien stattfinden, nun ist er in der alten Heimat. Quelle: Andreas Schmidt
Anzeige
Marburg

Rolf Korzen hat es sich ganz entspannt am Campingtisch vor seinem Wohnwagen gemütlich gemacht. Bis eben hat er noch gelesen und Kaffee getrunken, jetzt plaudert der ehemalige Marburger mit einem Bekannten – der hat sich einen neuen Camping-Bus gekauft und will ihn mal kurz vor dem Wohnwagen von Korzen aufbauen, „um zu schauen, wie alles funktioniert“, sagt der Bekannte.

Rolf Korzen ist Stammgast auf dem Marburger Campingplatz „Lahnaue“. „Wir sind jedes Jahr häufiger hier, normalerweise immer für einige Tage. Dann treffen wir uns mit Freunden und Verwandten und genießen meine alte Heimat Marburg“, sagt er. Die neue Heimat ist für ihn und seine Frau Aßlar im Lahn-Dill-Kreis – nicht weit weg von Marburg. „Beim Urlaub ist nicht wichtig, wie weit man wegfährt“, sagt Korten – „sondern nur, dass man wegfährt“.

Anzeige

Jahresurlaub in Marburg statt in Kroatien

Doch dass die Korzens ihren Jahresurlaub in Marburg verbringen, das ist eher ungewöhnlich. „Normalerweise wären wir jetzt in Kroatien – Istrien, da gibt es so schöne Strände“, schwärmt er. Doch in diesem Jahr sei durch Corona alles anders. „Aber hier gefällt es uns auch richtig gut, deshalb kommen wir jedes Jahr wieder.“

So wie Rolf Korzen denken dieses Jahr viele Deutsche: Sie bleiben lieber in Deutschland. Entsprechend hoch ist der Andrang auf die Campingplätze: Das Campingportal camping.info spricht gar von einem „Camping-Sommermärchen“: Camping boome schon seit vielen Jahren, doch der Urlaub auf dem Campingplatz gelte in diesem Corona-Sommer als eine der sichersten Urlaubsformen und gewinne dadurch viele neue Anhänger. „Social-Distancing ist für Camper kein Problem. Campinggäste reisen individuell an, verbringen viel Zeit in der freien Natur, schlafen und wohnen in ihren eigenen vier Wänden und verfügen vielfach auch über eigene sanitäre Einrichtungen“, sagt Maximilian Möhrle, Geschäftsführer des Portals.

Campingbranche erwartet Buchungsrekorde

Die Suchanfragen auf dem Campingportal hätten sich aktuell verdreifacht, daher würden für Juli und August neue Buchungsrekorde in der Campingbranche erwartet.

Ein Trend, den auch Katharina Gaube vom Campingplatz Lahnaue in Marburg erkennt: „Wir sind zum Glück immer gut gebucht. Die Anfragen haben aber in den vergangenen Wochen schon erheblich zugenommen“, sagt sie im Gespräch mit der OP. Die Einschränkungen durch Corona seien auf dem Campingplatz nur minimal, „daher freuen wir uns, dass nicht nur viele Stammgäste zu uns kommen, sondern auch viele neue Gäste anfragen“. Es gebe auch noch einige Plätze – doch häufig heißt es: „Ausgebucht.“

Von Andreas Schmidt

21.07.2020
Marburg Unfall auf Stadtautobahn - Taxi und Lastwagen kollidieren
21.07.2020