Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Am UKGM werden die Vorräte knapp
Marburg Am UKGM werden die Vorräte knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 17.08.2020
Krankenpfleger Michael Lohmeyer checkt einen Schrank voll mit Blutspenden am UKGM. Foto: Nadine Weigel
Krankenpfleger Michael Lohmeyer checkt einen Schrank voll mit Blutspenden am UKGM.  Quelle: Foto: Nadine Weigel
Anzeige
Marburg

Der Bedarf bleibe weiter hoch. Deshalb ruft das UKGM erneut auf, gerade jetzt Blut zu spenden. „Die operativen Eingriffe in beiden Häusern sind verlässlich nur möglich, wenn eine ausreichende Versorgung mit Spenderblut gewährleistet ist. Dafür müssen wir vorsorgen, deshalb dieser dringende Aufruf“, sagt Professor Gregor Bein, Direktor des Zentrums für Transfusionsmedizin und Hämotherapie. „Am UKGM wird beispielsweise alle zehn Minuten eine Blutkonserve für einen kranken Patienten benötigt. Summa summarum sind das 40 000 Blutkonserven pro Jahr. Zurzeit werden am Universitätsklinikum Gießen und Marburg rund 38 000 Blutkonserven pro Jahr gespendet; die fehlenden Blutkonserven werden aufwendig von anderen Spendediensten herbeigeschafft“, sagt Professor Ulrich Sachs, Ärztlicher Leiter der Transfusionsmedizin und Hämotherapie des UKGM Marburg. Doch sei auch dies schwieriger geworden, da in allen Regionen die Spenderzahlen rückläufig seien.

  • Mehr Infos: Blutentnahmeteam des UKGM, Telefon 0 64 21 / 5 86 44 92 oder www.campusblutspende.de
Marburg Vier Stunden Kultur Nonstop - Ein kleines Festival am Franz-Tuczek-Weg
16.08.2020