Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Und dann landet der Igel im Müllauto
Marburg Und dann landet der Igel im Müllauto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 08.11.2020
Diese Säcke sind zwar am Zaun eingehängt, haben aber fast alle noch Bodenkontakt. Sie stellen für hungrige Igel eine potenzielle Gefahr dar. Quelle: Foto: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Die Kommunen setzen mehr und mehr auf die gelbe Tonne als Ersatz für die gelben Säcke bei der Entsorgung des Hausmülls, der mit dem Grünen Punkt versehen dem dualen System zugeführt wird. Das begrüßen Umwelt- wie Tierschützer gleichermaßen. Und wenn Igel wüssten, was ihnen dadurch mitunter erspart bleibt, würden sie es auch begrüßen. Denn immer wieder geraten Igel in schlimme Situationen, wenn sie sich den nach Nahrung riechenden gelben Säcken nähern, die in der Regel am Vorabend ihrer Abholung rausgestellt werden. Die Igel kriechen gerne in offene Müllsäcke oder zerreißen gar die dünne Folie auf der Suche nach Resten in Dosen, Joghurtbechern und anderen Behältern, teilt der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) mit. Einmal im Sack können sie sich an verschiedenen Gegenständen verletzen oder sich unbeabsichtigt festsetzen, was dazu führt, dass sie dann samt Sack im Müllwagen landen. Gerade in diesen Tagen sind noch einige Igel unterwegs, ehe sie sich dann in den Winterschlaf verabschieden. Meist handelt es sich dabei um jüngere Tiere, die diese Zeit noch nutzen, um sich den nötigen Fettvorrat anzufressen.

„Vor der Gefahr gelber Sack können wir die Igel schützen“, teilt der BUND mit. Wer die Müllsäcke an den Zaun hängt und so einen Abstand zum Boden herstellt, verringert die Gefahr, dass ein Igel in den Sack gerät oder sich an den Behältnissen verletzt.

Anzeige

Da Igel nachtaktiv sind, schützt man sie auch, indem man die Säcke erst am frühen Morgen rausstellt. Wobei man allerdings auch bedenken sollte, dass die Müllabfuhr auch sehr früh kommen kann und mancherorts 7 oder 8 Uhr keineswegs mehr ausreicht, den Müll rauszustellen, weil die Müllabfuhr dann schon da war.

Von Götz Schaub

Marburg Pandemie-Bekämpfung - Wird Marburg Corona-Impfzentrum?
08.11.2020
07.11.2020